afrigoo.de - Ihr Reiseportal für den afrikanischen Kontinent
Merkzettel (3)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9408 - 86 98 404
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Gambia - Natur, Kultur und Meer

  • Gambia
  • Naturreisen

Reise Nr. 8433

  • UNESCO Weltkulturerbe-Stätten um Kunta Kinteh Island
  • Älteste Megalithkultur der Subsahara
  • Bootstour durch die Mangroven
  • Baden am Sandstrand von Kololi

Das kleinste Land Afrikas verzaubert mit unberührter Natur, farbenprächtigen Kulturen und kilometerlangen Sandstränden. Mit Ihrem privaten Reiseleiter erkunden Sie die einmalige Tier- und Pflanzenwelt entlang des Gambia-Flusses, wandeln auf den Spuren des Sklaven Kunta Kinteh aus dem Roman "Roots" und tauchen ein in die bunte Vielfalt afrikanischer Märkte.

Gambia - Natur, Kultur und MeerGambia - Natur, Kultur und MeerGambia - Natur, Kultur und MeerGambia - Natur, Kultur und Meer

Reiseverlauf:

1. Tag: Willkommen in Gambia!

Ihre persönliche Reiseleitung heißt Sie am Flughafen in Banjul herzlich Willkommen und fährt Sie zu Ihrem Hotel.

2. Tag: Von Banjul nach Sittanunku

Heute tauchen wir ein in vergangene Kolonialzeiten. Mit der Fähre setzen wir von Banjul nach Barra über. Uns erwarten mehrere zusammengehörige Stätten, die seit 2003 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen. Nach einer kurzen Besichtigung des Fort Bullen, einer von den Briten 1826 errichteten Festung, fahren wir am Nordufer des Gambia Flusses zunächst nach Jufureh/Albreda. Hier sehen wir die Ruinen von San Domingo, der ersten portugiesischen Niederlassung, die Überreste der ersten portugiesischen Kapelle in Gambia, die Ruine des französischen Handelskontors sowie das Haus des libanesischen Händlers Maurel Frères, das heute als Museum genutzt wird. Anschließend besuchen wir den Wohnort der Familie Kinteh, deren Vorfahre Kunta Kinteh als Sklave in die neue Welt verschleppt und bekannt wurde durch den Roman "Roots" von Alex Haley. Nach dem Mittagessen im Ort besteht optional die Möglichkeit mit lokalen Pirogen nach Kunta Kinteh Island überzusetzen. Die Insel gelangte als wichtigster Sklavenumschlagsplatz zu trauriger Berühmtheit. Heute kann man die Überreste des Fort James besichtigen. 75 km (F, M, A)

3. Tag: Von Sittanunku nach Janjanburreh

Wir halten zunächst im lebhaften Verkehrknotenpunkt Farafenni. Erleben Sie die Einzigartigkeit afrikanischer Märkte. Weiter geht es zu den berühmten Steinkreise von Wassu. Sie gehören zu den senegambischen Steinkreisen, die zusammen ein Band von 100 km Breite und 350 km Länge bilden und mehr als 1.000 Monumente entlang des Flusses Gambia umfassen. Die bis zu zweieinhalb Meter hohen Steine wurden um das 8. Jahrhundert von einer Megalithkultur auf früheren Gräbern aufgerichtet und bilden die ältesten megalithischen Konstruktionen in der Subsahara und südlich des Horns von Afrika. Über ihre genaue Funktion wird bis heute spekuliert. Handelt es sich wirklich um Herrschergräber? Wir können uns eigene Gedanken machen auf der anschließenden Bootstour mit Mittagessen auf dem Gambia Fluss. Flussaufwärts geht die Fahrt durch den River Gambia Nationalpark vorbei an den Schimpansen Inseln nach Janjanbureh, ehemals Georgetown. 240 km (F, M, A)

4. Tag: Von Janjanburreh nach Kanilai

Wir erkunden Janjanbureh auf einem Spaziergang. Die Insel, auf der sich heute die Stadt befindet, wurde 1823 von Kapitän Alexander Grant vom Royal African Corps in Besitz genommen, um dort die Niederlassung Fort George für freigelassene Sklaven zu gründen. Wir erfahren von unserer Reiseleitung, warum Stadt und Insel im Laufe der Geschichte mehrmals ihre Namen wechselten. Von Janjanbureh fahren wir am Südufer des Gambia Flusses weiter nach Tendabah. Nach dem Mittagessen im Tendabah Camp erleben wir eine stimmungsvolle Bootsfahrt durch die Mangrovenlandschaft, bei der wir die hier heimische Tier- und Pflanzenwelt erkunden. 220 km (F, M, A)

5. Tag: Von Kanilai nach Banjul

Nach dem Frühstück haben Sie Gelegenheit zu einem geführten Spaziergang mit einem erfahrenen Park Ranger in die Umgebung der Lodge. Erkunden Sie mit ihm die vielfältige Vogelwelt im Schutzgebiet. Alternativ können Sie den Vormittag am Pool der Lodge zum Entspannen nutzen, vielleicht verbunden mit einem Spaziergang durch den Obstgarten. Nach dem Mittagessen geht die Fahrt zunächst nach Brikama, bekannt für seine Holzschnitzereien. Bei einem Spaziergang über den Kunsthandwerksmarkt können wir den Künstlern bei der Arbeit über die Schulter schauen. Der Ort wird auch als das Zentrum der musikalischen Kultur Gambias bezeichnet. Von hier geht es wieder Richtung Küste an den Ausgangspunkt unserer Reise zurück. Am späten Nachmittag erreichen wir unser Badehotel. 120 km (F, M)

6. und 7. Tag: Banjul: Strand und Meer

Genießen Sie zwei Tage am kilometerlangen Sandstrand von Kololi am Atlantik. Die familienfreundliche Anlage liegt inmitten eines 8 Hektar großen, liebevoll angelegten tropischen Gartens und verfügt über zwei Swimmingpools. Zahlreiche Restaurants, Bars sowie auch Einkaufsmöglichkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe. (F)

8. Tag: Heimreise

Genießen Sie noch ein letztes Bad im Meer oder schlendern Sie noch einmal über den nahe gelegenen kleinen Handwerksmarkt. Dann heißt es Abschied nehmen vom kleinsten Land Afrikas. Heimreise oder individuelle Verlängerung Ihres Badeaufenthalts. (F) Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

Ihre Hotels

OrtN?chte/HotelLandeskat.
Banjul Kololi Beach1 Senegambia Hotel3
Sittanunku1 Jerreh Camp3
Janjanbureh1 Janjanbureh Camp2
Kanilai1 Sindola Safari Lodge3
Banjul Kololi Beach3 Senegambia Hotel3

Im Reisepreis enthalten

  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Minibus bzw. im Geländefahrzeug mit Klimaanlage
  • Transfers am An - und Abreisetag mit Englisch sprechendem Fahrer
  • 7 Hotel - /Campübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 6x Frühstück, 4x Mittagessen, 3x Abendessen
  • Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Erlebnisreiseleitung
  • Örtliche Englisch sprechende Führer und Scouts gemäß Vorschrift
  • Besichtungen der UNESCO Weltkulturerbestätten um "Kunta Kinteh Island" gemäß Reiseverlauf
  • Steinkreise von Wassu
  • Bootsfahrt inkl. Mittagessen auf dem Gambia - Fluss (Tag 3)
  • Besichtigung Janjanbureh
  • Mangroven - Bootsfahrt (Tag 4)
  • Geführter Spaziergang durch ein Schutzgebiet
  • Kunsthandwerksmarkt in Brikama
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Reiseliteratur zur Auswahl

Weitere Gambia Reisen

Reisearten