afrigoo.de - Ihr Reiseportal für den afrikanischen Kontinent
Merkzettel (1)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 28 876
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Madagaskar - Aktiv zwischen Reisterrassen, Felsschluchten und Lemuren

  • Madagaskar
  • Trekking

Reise Nr. 5200

Anspruchsvolle Trekkingetappen in nahezu unberührten Naturwelten prägen diese abwechslungsreiche Aktivreise durch das zentrale Hochland von Madagaskar. Während der Wanderungen erleben Sie nicht nur die endemische Flora und Fauna hautnah, sondern erhalten ebenso intensive Einblicke in die Lebensweise und Alltagskultur der Einheimischen.

Trekking zu den Dörfern der Zafimaniry

Mit dem heiligen Hügel von Iharanandriana starten Sie in das zentrale Madagaskar. Auf dem Streifzug durch die sanften Berglandschaften und grasbewachsenen Ebenen passieren Sie saftig grüne Weidewiesen und malerische Hochlanddörfer mit ihrer außergewöhnlichen Holzarchitektur. Ihre Begegnungen mit den aufgeschlossenen und freundlichen Zafimaniry werden tiefe Eindrücke hinterlassen. Nach dem Lemurenreservat „Anja“ erreichen Sie Ihre nächste Trekkingstation in einem der schönsten und artenreichsten Nationalparks Madagaskars.

Trekking Andringitra-Massiv und Pic Boby (2658 m)

Die feuchten Tropenwälder, tiefen Täler und weiten Bergebenen des Andringitra-Nationalparks beherbergen eine unermessliche Pflanzen- und Tiervielfalt, darunter riesige Nestfarne, farbenprächtige Orchideen, Ringelschwanzmakis und Chamäleons. Während des Trekkings durch den Regenwald auf das Hochplateau Andriampotsy nähern Sie sich dem Fuß des Pic Boby, der höchsten Erhebung im Park. In dieser dramatischen Bergwelt mit idyllischen Wasserfällen führt Sie der Weg durch das Tsaranoro-Tal zum Ausgangspunkt zurück. In Antsirabe, Hauptstadt der Halbedelsteine lassen Sie die letzten Tage Revue passieren und beenden eine unvergessliche Reise ins Land der Lemuren.

Madagaskar - Aktiv zwischen Reisterrassen, Felsschluchten und LemurenMadagaskar - Aktiv zwischen Reisterrassen, Felsschluchten und LemurenMadagaskar - Aktiv zwischen Reisterrassen, Felsschluchten und LemurenMadagaskar - Aktiv zwischen Reisterrassen, Felsschluchten und Lemuren

Reiseroute

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise

Flug von Frankfurt über Addis Abeba nach Madagaskar.

2. Tag: Ankunft in Antananarivo

Nach Ankunft in Antananarivo werden Sie am Flughafen von Ihrem örtlichen Reiseleiter in Empfang genommen und zum Hotel begleitet. Der restliche Tag steht Ihnen für erste eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel La Villette.

3. Tag: Wanderung „Hügel von Iharanandriana“ – Antsirabe

Zum Start in eine wundervollen Reise durch das madagassische Hochland steht eine leichte Trekking-Etappe auf den „Heiligen Hügel von Iharanandriana“ auf dem Programm. Auch Merina-Hügel genannt, ist der siebte von den Zwölf Heiligen Hügeln von Imerina leicht durch seine dunklen Granitfelsen erkennbar. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Antsirabe. Übernachtung im Hotel Cafe Couleur. (Gehzeit ca. 3-4h, Fahrzeit ca. 4-5h, 175 km).

4. Tag: Trekking im Ankaratra-Gebirge

Auf einer kurzweiligen Fahrt in das idyllische gelegene Örtchen Betafo genießen Sie die abwechslungsreiche Naturlandschaft. Von hier starten Sie Ihr heutiges Trekking durch die vulkanisch geprägten Ebenen. Vorbei an Zebukarren und fröhlich winkenden Kindern passieren Sie Reisfelder und kleine Siedlungen bis zu einem Wasserfall. Wer möchte kann einen Sprung in das kühle Nass wagen. Übernachtung in einer einfachen Privatunterkunft mit gemeinschaftlichen Sanitäranlagen (kein Warmwasser). (Gehzeit ca. 6h, Fahrzeit ca. 30 min, 25 km).

5. Tag: Handwerksstadt Ambositra – Fahrt nach Antoetra

Nach einem gemütlichen Frühstück fahren Sie zunächst in den kleinen Ort Ambositra, bekannt für seinen regen Rinderhandel und Holzschnitzkunst. Die filigranen Intarsienarbeiten aus Holz sind auf das kleine Volk der Zafimaniry zurückzuführen. Nach dem Besuch einer der Schnitzwerkstätten haben Sie Zeit durch die gemütlichen Straßen und Läden zu schlendern, bevor Sie in den Hauptort der Zafimaniry nach Antoetra fahren. Übernachtung im Hotel Sous le Soleil de Mada. (Fahrzeit ca. 4-5h, 155 km).

6. Tag: Trekking zu den Zafimaniry-Dörfern

Die Holzschnitzerei ist in diesem kleinen Kulturkreis so fest verankert, dass die vielfältigen Motive nicht nur an Haustüren sondern einfach überall, an Fensterrahmen, Säulen oder auch Bienenstöcken zu finden sind. Abseits der touristischen Pfade wandern Sie die kommenden zwei Tage von Dorf zu Dorf über terrassierte Reisfelder und durch malerische Täler, eingebettet in der umliegenden grünen Bergwelt. Unterwegs im Herzen des Hochlandes erhalten Sie tiefe Einblicke in das Alltagsleben und die Gastfreundlichkeit der Einheimischen. 2 Übernachtungen in einfachen Privatunterkünften mit gemeinschaftlichen Sanitäranlagen (kein Warmwasser). (Gehzeit täglich ca. 6-7h).

8. Tag: Wanderung Antoetra – Ambalavao

Der Tag beginnt mit einem zeitigen Frühstück und einer kurzen Wanderung zurück in das idyllische Örtchen Antoetra. Sie tauschen die Wanderschuhe gegen den Bus und fahren über Fianarantsoa weiter nach Ambalavao, Stadt der traditionellen Papierherstellung aus Maulbeerrinde. Aus der zuerst weich gekochten, dann zu Brei verarbeiteten Rinde, welche in der Sonne auf einem Leinentuch getrocknet wird, lassen sich schöne Bilderrahmen oder auch Briefpapier herstellen. Übernachtung im Hotel Aux Bougainvillées. (Gehzeit ca. 3h, Fahrzeit ca. 5h, 215 km).

9. Tag: Anja-Lemurenpark – Fahrt Andringitra-Gebirge

Vor der Fahrt ins Andringitra-Gebirge steht eine etwa 1-stündige Wanderung im Dorf-Reservat von Anja auf dem Programm. In dem kleinen Trockenwald treffen Sie auf die putzigen Ringelschwanzmakis und können mit etwas Glück Madagaskarleguane und Teppichchamäleons antreffen. Auf einer kurzweiligen Fahrt erreichen Sie das Bergmassiv Andringitra mit der höchsten Erhebung des Pic Boby (2658 m). Der restliche Tag steht Ihnen für erste Erkundungen zur freien Verfügung. Übernachtung im Tsara Camp. (Fahrzeit ca. 2h, 60 km).

10. Tag: Regenwaldtrekking – Hochebene Andriampotsy

Auf Ihrer heutigen Trekkingetappe auf das Andriampotsy-Plateau durchstreifen Sie den Regenwald von Imaintso. Garantiert sind fantastische Ausblicke auf die imposanten Granitsteinformationen und seltenen Orchideenarten am Wegesrand. Mit etwas Glück werden Sie von den hier beheimateten Lemurenarten ein Stück begleitet. Nach dem Aufstieg zur Hochebene eröffnet sich ein grandioser Blick über das Andringitra-Gebirge. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6-7h).

11. Tag: Gipfelbesteigung Pic Boby (2658 m)

Öffnen Sie die Zelttür und lassen Sie die ersten warmen Sonnenstrahlen rein. Heute geht es früh los um den höchsten Gipfel, den Pic Boby (optional) zu erklimmen. Umgeben von Grassteppen führt Sie ein felsiger Weg hinauf auf die Bergspitze. Von hier haben Sie einen eindrucksvollen Panoramablick über die weite Talebene und umgebenen Bergformationen. Begleitet von den Geräuschen der Natur steigen Sie wieder ab zum Camp. Auf Ihren Weg weiter kommen Sie immer wieder vorbei an zu einem Bad verlockenden Wasserfällen bis zu Ihrem Tagesziel am Fluss Andranolava. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6-7h).

12. Tag: Trekking zurück ins Tsaranoro-Tal

Nach und nach verlassen Sie das Andringitra-Gebirge und die Granitfelsen verwandeln sich in grüne Palmenhaine mit buntblühenden Kalanchoe- und Orchideenpflanzen. Übernachtung im Tsara Camp. (Gehzeit ca. 6-7h).

13. Tag: Fahrt nach Fianarantsoa

Über die roten Lateritstrassen, vorbei an grünen Reisterassen fahren Sie nach Fianarantsoa, dem Hauptort der Betsileo. Übersetzt bedeutet der Name soviel wie „Wo das Gute unterrichtet wird“ und führt damit auf die Ehrlich- und Aufrichtigkeit der Betsileo-Volksgruppe zurück. Sehenswert ist die Altstadt mit ihren typischen Dächern aus Backsteinziegeln. Von einem Aussichtspunkt oberhalb der Stadt haben Sie einen herrlichen Rundumblick über die Stadt und die Umgebung. Übernachtung im Hotel Zomatel. (Fahrzeit ca. 2-3h, 110 km).

14. Tag: Fianarantsoa – Antsirabe

Auf dem Rückweg nach Antsirabe werfen Sie die letzten Blicke auf die vorbeiziehenden malerischen Reisterassen, urigen Merina-Dörfer und die eindrucksvolle Hügellandschaft. Übernachtung im Hotel Couleur Cafe. (Fahrzeit ca. 6h, 240 km).

15. Tag: Fahrt Antananarivo – Abreise

Sie fahren zurück in die Hauptstadt und werden zum Flughafen gebracht, von wo aus Sie über Addis Abeba Ihre Rückreise antreten oder in Ihre individuelle Verlängerung starten. Gönnen Sie sich nach der Reise einen erholsamen Badeaufenthalt. Morondava oder Ifaty and der Westküste sind ebenso empfehlenswert wie die Inseln Nosy Be und Sainte Marie.

16. Tag: Ankunft

Ankunft in Deutschland.

H?hepunkte:

  • Putzige Kattas im Anja-Reservat
  • 4 Übernachtungen in Privatunterkünften
  • Wanderung auf den heiligen Hügel von Iharanandriana
  • 3-tägiges Trekking im Andringitra-Gebirge
  • Trekking bei Betafo im Land der Merina
  • Besteigung des Inselbergs Pic Boby (2658 m)

Anforderungen:

Hitzeverträglichkeit, Bereitschaft zum Komfortverzicht, gute Ausdauer und Kondition für mehrstündige Trekking- und Fahretappen sind Voraussetzung für diese Reise. Toleranz und Respekt gegenüber der einheimischen Bevölkerung und deren Gewohnheiten sind ebenso gefragt wie Teamgeist innerhalb der Gruppe.

Hinweise:

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Antananarivo und zurück mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • alle Fahrten und Transfers in privaten Fahrzeugen
  • alle Nationalparkgebühren laut Programm
  • alle Eintritte laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 4 Ü: Hotel
  • 3 Ü: Privatunterkunft (Gemeinschaftsbad)
  • 2 Ü: Zelt
  • 2 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • 1 Ü: Hotel (einfach)
  • Mahlzeiten: 13×F, 6×M, 2×M (LB), 8×A

Im Reisepreis nicht enthalten

nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca.35 EUR); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Wunschleistungen

  • Rail & Fly: 50,- €
  • Zubringerflug ab D/A/CH: 0,- €
  • Zuschlag Halbpension: 140,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 6
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12

Weitere Madagaskar Reisen

Reisearten