afrigoo.de - Ihr Reiseportal für den afrikanischen Kontinent
Merkzettel (1)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 28 876
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Sambia - Naturfotografie in Perfektion

  • Sambia

Reise Nr. 7822

Diese einmalige Fotoreise durch Sambia lässt das Herz von Fotografen und Naturliebhabern gleichermaßen höher schlagen. Unterwegs mit der Kamera erleben Sie dieses außergewöhnliche Land zur besten Reisezeit.

Auf Fotopirsch in ursprünglichen Nationalparks

Erkundet werden zwei der schönsten Wildschutzgebiete im südlichen Afrika: der Lower-Zambezi-Nationalpark und der South-Luangwa-Nationalpark. Zahlreiche Pirschfahrten, Fußsafaris und Bootsfahrten führen Sie tief hinein in die tierreichen Nationalparks. Damit gelingen die perfekten Bilder. Für genügend Zeit zum Fotografieren und für Entschleunigung sorgen die jeweils fünf ausgiebigen Safaritage in den beiden traumhaft schönen Schutzgebieten, die einen legendären Ruf genießen.

Den Blick für besondere Momente schärfen

Lassen Sie sich auf verschiedene Motive und unterschiedliche Lichtstimmungen ein und wechseln Sie Brennweite und Perspektive, um ganz besondere Momente einzufangen. Die Abende klingen entspannt am Lagerfeuer aus – die einzigen Geräusche sind das Knistern der Flammen und die Laute der afrikanischen Nacht mitten im Busch. Das ursprüngliche Sambia wird Sie begeistern. Halten Sie die zahlreichen intensiven Momente auf Safari in einzigartigen Aufnahmen fest! Jörg Ehrlich
ist DIAMIR-Geschäftsführer und begeisterter Naturfotograf mit besonderer Leidenschaft für Tierbeobachtungen. Der Autor und Initiator zahlreicher Vorträge, Filme und Reisereportagen leitet Fotoreisen und gibt Workshops.

Sambia - Naturfotografie in PerfektionSambia - Naturfotografie in PerfektionSambia - Naturfotografie in PerfektionSambia - Naturfotografie in Perfektion

Reiseroute

Reiseverlauf:

1. Tag: Abflug

Abflug am Abend in Frankfurt.

2. Tag: Ankunft Lusaka – Lower-Zambezi-Nationalpark

Willkommen in Sambia! Sie werden herzlich am Flughafen empfangen, und es geht direkt wieder hinauf in luftige Höhen. Mit einem Kleinflugzeug kommen Sie unkompliziert in das Herz des Lower-Zambezi-Nationalparks. Nach einem kurzen Straßentransfer und einer Bootsfahrt erreichen Sie das erste Camp. Im Chiawa Camp wurde 1989 von der Familie Cumings das erste Fotosafariunternehmen im Lower-Zambezi-Nationalpark gegründet. Das Camp fügt sich unter immergrünen Mahagonibäumen perfekt in die Landschaft ein und liegt direkt am Ufer des Sambesi-Flusses. Chiawa überzeugt durch gehobenen Service, sehr persönliche Betreuung, fantastische lokale Guides mit unübertroffenem Wissen sowie eine erstklassige Küche. Genießen Sie die Spezialitäten stilvoll auf der Veranda. Von den luxuriösen Zelten genießen Sie eine exzellente Aussicht. Ein wunderschöner Wohn- und Barbereich mit darübergelegenem Aussichtsdeck bietet einen der besten Beobachtungsposten Sambias. Übernachtung im Chiawa Camp.

3. Tag: Lower-Zambezi-Nationalpark

Nach einem gemütlichen Frühstück brechen Sie während der nächsten beiden Tage mit professionellen Guides zu privaten Pirsch-, Boots- und Kanufahrten, zu Fußsafaris sowie auf Wunsch zu Angelausflügen auf. Die lokalen Reiseleiter richten sich ganz nach Ihren Interessensgebieten und es ist viel Zeit für ausgiebiges Fotografieren. Versäumen Sie nicht die Wanderungen, denn die sind in diesem Gebiet einzigartig. Am Abend machen Sie es sich um das Campfeuer herum bequem und nehmen die Geräusche und die Magie der afrikanischen Nacht in sich auf. 2 Übernachtungen wie am Vortag.

5. Tag: Lower-Zambezi-Nationalpark

Dem Flusslauf nach Osten folgend erreichen Sie Ihr Camp für die nächsten beiden Tage. Genießen Sie auf der Fahrt die Schönheit der Natur und halten Sie Ausschau nach den zahlreichen Wildtieren. Das Old Mondoro Camp befindet sich am Ufer des Sambesi-Flusses. Die Chalets wurden um eine alte Akazie herum gebaut. Von der Lounge mit Barbereich können Sie die Vielzahl der Inseln in dem Teil des Sambesi-Flusses überblicken. Die Aktivitäten bestehen in der Regel aus Pirschgängen am Morgen und Pirschfahrten am Nachmittag. Ein Motorboot für die Wildbeobachtung am Nachmittag auf dem Sambesi ist ebenfalls verfügbar. Sie werden dabei genügend Gelegenheiten für tolle Fotoaufnahmen bekommen. 2 Übernachtungen im Old Mondoro Camp.

7. Tag: Lower-Zambezi-Nationalpark – South-Luangwa-Nationalpark

Nach einem gemütlichen Frühstück fahren Sie zum Jeki-Flugplatz (ca. 40 min. Transfer) und fliegen nach Mfuwe in den weitläufigen South-Luangwa-Nationalpark. Werfen Sie schon während des Fluges einen Blick auf die zahlreichen Tiere, die auf dem Überflutungsgebiet entlang des beeindruckenden Luangwa-Flusses grasen! Es erfolgt der Transfer (ca. 3 Std.) in Ihr privates Camp, wo Sie die nächsten drei Tage verbringen. Jedes der vier Zeltchalets ist von einem schattigen Ebenholzhain geschützt und von der Veranda lassen sich die Wildtiere beobachten. Genießen Sie die atemberaubende Ruhe der riesigen Lagune. Es ist der perfekte Ort für ein ultimatives Buscherlebnis. Auch die Bar und der Speisebereich werden von alten Ebenholzbäume beschattet. Nutzen Sie den Rückzugsort an der Lagune und genießen Sie den spektakulären Sonnenuntergang, der sich in den stillen Wassern der Lagune widerspiegelt.
​​​An den folgenden beiden Tagen ergeben sich während ausgedehnter Pirschfahrten und geführter Safaris zu Fuß vielfältige Fotomotive. Unterschiedliche Lichtverhältnisse sorgen für spannende Aufnahmen. Spüren Sie die riesigen Büffelherden und die hier weit verbreiteten Leoparden auf. Die über 400 verschiedenen Vogelarten, von denen Sie einige entdecken und vor allem hören werden, sind ebenfalls erstklassige Fotomotive. 3 Übernachtungen im Chindeni Camp.

10. Tag: South-Luangwa-Nationalpark

Sie brechen zu Ihrer nächsten Unterkunft im South-Luangwa-Nationalpark auf und lernen einen weiteren Teil des artenreichen Gebietes kennen. Tena Tena – bedeutet „vorübergehendes Zuhause“ – und so werden Sie sich hier zum Ende Ihrer Reise auch fühlen. Das abgeschiedene und kleine Camp mit 6 geräumigen Zelten liegt an einer weitreichenden Biegung des sich schlängelnden Luangwa-Flusses im ruhigen Nsefu-Bereich des Parks, in der Nähe der spektakulären Buca Buca Lagune. Jedes Zelt ist so gelegen, dass es maximale Privatssphäre bietet. Vom bequemen Sitzbereich vor jedem Zelt haben Sie einen ausgezeichneten Blick auf den Fluss. Das Abendessen wird unter den Sternen, am Ufer des Luangwa, zu den Geräuschen der afrikanischen Nacht serviert. Schon vom Camp aus können Sie Wildtiere beobachten. Ebenso unternehmen Sie Pirschfahrten im offenen Safarifahrzeug (Tag- und Nachtfahrten werden durchgeführt) sowie Wanderungen. Ihre erfahrenen lokalen Guides lenken dabei das Augenmerk auf die kleinen und großen tierischen Bewohner und lassen Ihnen genügend Zeit für das perfekte Bild. Entspannen Sie abends am Lagerfeuer mit Blick auf den Fluss, während Sie mit Ihrem Fotoreiseleiter Ihre Bilder auswerten. Genießen Sie die letzten Tage in Afrikas Wildnis! 2 Übernachtungen im Tena Tena Camp.

12. Tag: Flug nach Lusaka und Heimreise

Auf dem Weg zum Airstrip (ca. 1,5 Std.) können Sie sicherlich noch einmal Ihre Kamera hochhalten. Am Vormittag fliegen Sie von Mfuwe nach Lusaka. Von dort aus starten Sie am Abend Ihre Heimreise. Auf Wiedersehen Sambia!

13. Tag: Ankunft in Deutschland

Am Morgen landen Sie in Deutschland – mit einem reichen Fundus an Fotos und Erinnerungen aus Sambia im Gepäck.

Höhepunkte:

  • DIAMIR-Fotoreiseleitung durch Jörg Ehrlich
  • Authentische Camps mit persönlichem Service für höchste Ansprüche
  • Motivsuche im weltberühmten Lower-Zambezi-Nationalpark
  • Fotografische Streifzüge durch die Wildnis im unverfälschten South-Luangwa-Nationalpark
  • Intensive Safaritage mit erfahrenen lokalen Führern
  • Profitieren von den Erfahrungen des Fotoreiseleiters
  • Individuelle Unterstützung beim Fotografieren

Anforderungen:

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Hinweise:

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Routen und Programmpunkte werden ggf. vor Ort den Gegebenheiten angepasst.

Begleitet werden Sie vom Fotoreiseleiter Jörg Ehrlich. Bei den Aktivitäten in den einzelnen Camps sind Sie mit lokalen Reiseleitern/Fahrern unterwegs. Alle Mahlzeiten und Aktivitäten sind inklusive.

Sie übernachten in hochwertigen, luxuriösen Safaricamps (4 und 5 Sterne). Auf der Reise sind nur maximal 2 Einzelbelegungen möglich.

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Lusaka und zurück mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • DIAMIR - Fotoreiseleitung durch Jörg Ehrlich
  • Wechselnde lokale Englischsprachige Guides
  • 3 Inlandsflüge in Economy Class
  • Alle Fahrten in privaten Safarifahrzeugen
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 10 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • Mahlzeiten: 10×F, 9×M, 10×A

Im Reisepreis nicht enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Sambia (ca. 50 US$, einmalige Einreise); optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Wunschleistungen

  • Rail & Fly: 50,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 4
  • Maximale Teilnehmerzahl: 6

Weitere Sambia Reisen

Reisearten