afrigoo.de - Ihr Reiseportal für den afrikanischen Kontinent
Merkzettel (1)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 28 876
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Südäthiopien-Expedition

  • Äthiopien

Reise Nr. 8124

Addis Abeba - Jimma - Cheberra Chrucurra - Bonga - Mizanteferi - Tum - Omo NP - Omorate - Turmi - Arbaminch

Der Süden Äthiopiens unterscheidet sich gänzlich vom hoch gelegenen nördlichen Teil des Landes. Das Klima ist tropisch heiß und die Landschaft ist von ostafrikanischer Savanne aber auch Mittelgebirgen geprägt. Nördlich der kenianischen Grenze leben verschiedenste Stammesvölker, die zumeist Viehzucht betreiben. Der Tourismus im Gebiet um Turmi ist in den letzten zwei Jahrzehnten stetig gewachsen, Lodges sind zwischenzeitlich verfügbar und entsprechend haben sich die Besucher geändert und mit ihnen sind die Begegnungen mit den Stammesangehörigen weniger authentisch geworden. Wir wollen auf dieser Reise das Gebiet nicht meiden, möchten aber trotzdem auch eine Region mit einbeziehen, die noch nahezu unberührt vom Tourismus ist. Dort treffen wir u.a. die Surma, deren Frauen, ähnlich wie die Mursi, ihre Unterlippe tellerartig ausgedehnt haben. Der Preis für das viel ursprünglichere und authentischere Erlebnis ist Komfortverzicht mit Zeltübernachtungen.

Südäthiopien-ExpeditionSüdäthiopien-ExpeditionSüdäthiopien-ExpeditionSüdäthiopien-Expedition

Reiseroute

Reiseverlauf:

16-Tage-Tour

1. Tag: FR Abflug

Abends Abflug nach Addis Abeba.

2. Tag: SA Addis Abeba

Morgens Ankunft in Addis Abeba und Transfer zum Hotel. Nachmittags Stadtbesichtigung: Besuch des Entoto Berges mit Blick über die Stadt, Nationalmuseum, St George Kirche und Mercato, der größte openair Markt Afrikas.
F

3. Tag: SO Jimma - Cheberra Chrucurra NP

Fahrt nach Jimma in der Kaffeezone des Landes. Hier Besuch einer Kaffee-Plantage. Weiterfahrt in den Cheberra Churchurra Nationalpark. Mit Glück kann man u.a. Elefanten, Büffel, Giraffen und Antilopen sehen. Übernachtung im Zeltcamp.
FMA

4. Tag: MO Bonga

Frühmorgens eine Pirschfahrt im Park. Anschließend Fahrt nach Bonga. Übernachtung.
FMA

5. Tag: DI Mizanteferi – Tum

Weiterfahrt nach Mizanteferi, wo wir die Permits für den Besuch der Region einholen. Unterwegs besuchen wir die Dizi. Weiterfahrt nach Shoa Ghimira, wo wir Ansiedlungen der Menit und der Surma besuchen. Camp-Übernachtung in Tum.
FMA

6. Tag: MI Surma

Den heutigen Tag verbringen wir bei dem Stamm der Surma. Die Surma sind bekannt für ihre Traditionen. Ähnlich wie die Mursi tragen die Frauen Unterlippenteller, allerdings auch in eckigen Formen. Die Männer tragen zum Schmuck Narben am ganzen Körper. Wenn wir Glück haben, findet ein Donga – ein Stockkampfspiel, statt, das wir beobachten können. Übernachtung in unserem Camp.
FMA

7. Tag: DO Surma – Omo-Nationalpark

Morgens besuchen wir nochmals die Surma. Anschl. Fahrt in den Omo-Nationalpark, der verschiedenste Großtiere beheimatet. Camping am Mui-Hauptquartier.
FMA

8. Tag: FR Omo Nationalpark

Der ganze Tag steht uns für Pirschfahrten und eine Fußpirsch im Omo-Nationalpark zur Verfügung. Übernachtung in unserem Camp.
FMA

9. Tag: SA Turmi

Auf unserem Weg nach Turmi besuchen wir Dörfer verschiedener Stämme: die Nyangatom, die farbenfrohen Karo und die Kortcho, von deren Dörfern wir eine phantastische Aussicht haben. In Turmi treffen wir dann auf die für ihre dekorativen „Frisuren“ und Ornamente bekannten Hamer. Übernachtung in der Evangadi-Lodge in Turmi (3 Nächte).
FMA

10. Tag: SO Omorate

Morgens Fahrt nach Omorate, am Ufer des Omo. Wir besuchen die Dassanech. Nachmittags Besuch eines Hamer-Dorfes. Wenn wir Glück haben, können wir eine Hochzeits-Zeremonie oder den “Bullensprung”, der ein Initiationsritual für junge Männer darstellt, erleben - verbunden mit den Evangadi-Tänzen.
FMA

11. Tag: MO Turmi

Ganztägiges Programm in und um Turmi. Von 11 bis 14 Uhr ist ein farbenfroher Markt der Hamer, Karo und Dassanech, den wir besuchen. Den Rest des Tages verbringen wir bei den Hamer.
FMA

12. Tag: DI Arbaminch

Wir verlassen Turmi und besuchen Dörfer der Erbore. Anschließend kommen wir ins Weyto-Flusstal zu einem Dorf der Konso, die bekannt sind für den terrassenartigen Anbau von Gemüse und ihre Lebensart und Traditionen (UNESCO Weltkulturerbe). Weiterfahrt nach Arbaminch. Übernachtung im Emerald-Resort, mit herrlichem Blick über den Chamo-See und den Abaya See (3 Nächte).
FMA

13. Tag: MI Netch Sar NP – Chamo See

Morgens Fahrt in den Netch Sar-Nationalpark, wo wir Ausschau halten nach Wildtieren wie u.a. dem endemischen Swaynes Gnu und Zebras. Nachmittags ein Bootsausflug auf dem Chamo-See, der, neben einer vielfältigen Vogelwelt, viele Flusspferde beherbergt und an dessen Ufern die größten Nilkrokodile Afrikas (6m) liegen.
FMA

14. Tag: DO Chencha-Berge

Ausflug in das ChenchaGebirge und Besuch der Dorze, mit ihrer einzigartigen Kultur, ihren Häusern und Traditionen. Den Rest des Nachmittags steht zur Entspannung in der Lodge oder für fakultative Aktivitäten zur freien Verfügung.
FMA

15. Tag: FR Addis Abeba – Rückflug

Rückfahrt nach Addis Abeba. Am Spätnachmittag noch etwas Zeit für letzte Besichtigungen oder Souvenirs. Abendessen in einem traditionellen Restaurant mit folkloristischen Tanzvorführungen. Anschließend Transfer zum Flughafen.
FMA

16. Tag: SA Rückkunft

Frühmorgens Ankunft in Frankfurt.

Höhepunkte:

  • Expeditionsreise zu kaum besuchten Stämmen im Süden Äthiopiens
  • authentische Begegnungen mit den Dizi, den Menit und den Surma, die bislang noch kaum von Touristen besucht werden
  • Erkundung der Kaffeezone und des Cheberra Chrucurra Nationalparks mit Pirschfahrt
  • Pirschfahrten auch im Omo-Nationalpark
  • Besichtigungen um Turmi, wo die Stämme der Nyangatom, der Karo, der Kortcho und der Hamer besucht werden
  • Pirsch im Netch Sar-Nationalpark und Bootsausflug auf dem mit Flusspferden und großen Nil-Krokodilen bevölkerten Chamo-See
  • Frühbucher-Ermäßigung (2%, s.S.10).

Hotelübersicht

OrtHotelÜbernachtungen
Addis AbebaDEBREDAMO1
TurmiEMERALD LODGE3
ArbaminchEMERALD RESORT3

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflüge mit ETHIOPIAN AIRLINES ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren</li> <li>innerdeutsche Bahnanreise Rail&Fly (2.Kl.)</li> <li>Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf</li> <li>Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)</li> <li>Transfers, Besichtigungs - und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder </li> <li>ein Reisehandbuch nach Wahl</li> <li>örtliche, deutsch spr. Reiseleitung</li> </ul>

Im Reisepreis nicht enthalten

Visum: Bei Einreise, ca. US$ 50


  • Mindestteilnehmerzahl: 6
  • Maximale Teilnehmerzahl: 15

Weitere Äthiopien Reisen

Reisearten