afrigoo.de - Ihr Reiseportal für den afrikanischen Kontinent
Merkzettel (1)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 28 876
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Botswana - Namibia - Simbabwe - Safariparadiese im Dreiländereck

  • Simbabwe
  • Erlebnisreisen

Reise Nr. 5013

Sie lieben es, in der Natur unterwegs zu sein, möchten aber auf den Komfort eines bequemen und klimatisierten Minibusses sowie einer festen Unterkunft nicht verzichten? Wir kombinieren beides und nehmen Sie mit zu den schönsten und naturbelassensten Regionen in Namibia, Botswana und Simbabwe. Immer an Ihrer Seite: Ihr Reiseleiter, der es liebt, Ihnen sein Land vorzustellen und der Sie jeden Tag auf's Neue begeistert. Mit dabei: Ihre Reisegruppe, die im kleinen Kreis ein besonders intensives Erleben der Länder möglich macht. Es warten auf Sie: Lodges und Camps in traumhafter Naturkulisse und mit einer erfrischenden Gastfreundschaft.

Durch den Caprivi-Streifen

Die ersten Pirschfahrten führen durch den Mudumu-Nationalpark im Caprivi-Streifen. Großwildbeobachtungen sind hier möglich, denn Elefanten, Kudus und eine Vielzahl weiterer Antilopen werden hier regelmäßig gesichtet. Eine Bootsfahrt auf den angrenzenden Flüssen rundet dieses Safari ab.

Unterwegs im Okavango-Delta

Die Nxamaseri Island Lodge im Okavango-Delta begrüßt Sie gleich für zwei Nächte in ihrem kleinen Paradies. Umgeben von Wasser und ursprünglichen Wäldern finden Sie hier Ruhe und Entspannung. Freuen Sie sich auf Begegnungen unterwegs. Während der Wassersafari im Okavango-Delta bleibt Zeit für einen Austausch mit den lokalen Führern, die die Einbäume fast lautlos durchs Wasser gleiten lassen.

Lokaler Kontakt in der Khwai-Region

Auch in der Khwai-Region können Sie mit den Einheimischen ins Gespräch kommen, denn das Khwai Guest House fördert den Kontakt mit den umliegenden Dorfgemeinschaften. Es erwartet Sie eine komfortable Lodgesafari mit großartigen Tierbegegnungen sowie spannenden Einblicken in das Leben der Einheimischen!

Botswana - Namibia - Simbabwe - Safariparadiese im DreiländereckBotswana - Namibia - Simbabwe - Safariparadiese im DreiländereckBotswana - Namibia - Simbabwe - Safariparadiese im DreiländereckBotswana - Namibia - Simbabwe - Safariparadiese im Dreiländereck

Reiseroute

Reiseverlauf:

1. Tag: Victoria Falls – Caprivi-Streifen

Die Safari beginnt 7:30 Uhr in Victoria Falls. Freuen Sie sich darauf, Ihren erfahrenen Tourenleiter kennenzulernen. Dieser gibt Ihnen eine ausführliche Einführung in die bevorstehende Reise und es bleibt Zeit für ein erstes Kennenlernen. Danach beginnt das Abenteuer und es geht direkt über die Grenze nach Namibia. In Katima Mulilo essen Sie zu Mittag. Im Anschluss machen Sie sich auf den Weg zum Camp Kwando, welches im Caprivi-Streifen (bekannt auch als Sambesi-Region) liegt. Die Lodge befindet sich direkt am Kwando-Fluss, einem Zulauf des mächtigen Chobe-Flusses, welcher die Grenze zwischen Botswana und Namibia bildet. Übernachtung im Camp Kwando. (Fahrstrecke: ca. 340 km, ca. 4-5h)

2. Tag: Caprivi-Streifen

Nach dem Frühstück begeben Sie sich auf eine Pirschfahrt in den Mudumu-Nationalpark, wo mit etwas Glück Großwildbeobachtungen auf Sie warten. Elefanten, Kudus und eine Vielzahl weiterer Antilopen werden hier regelmäßig gesichtet. Rechtzeitig zum Mittagessen sind Sie zurück in der Lodge. Nach einer kurzen Pause geht es am Nachmittag mit einer Bootsfahrt auf dem Kwando weiter. Nach der Rückkehr in die Unterkunft können Sie den Tag bei einem Drink und später einem herzhaften Abendessen Revue passieren lassen. Danach gehen Sie mit den Klängen des afrikanischen Busches schlafen. Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag: Caprivi-Streifen – Mahango-Nationalpark – Okavango-Delta

Mit den ersten Sonnenstrahlen geht es entlang des Caprivi-Streifens zu den Popa-Fällen am Kavango-Fluss. Dort erkunden Sie auf einer leichten Wanderung die Stromschnellen und die Gegend ringsum zu Fuß. Im Anschluss fahren Sie weiter Richtung Mahango-Nationalpark. Dieser liegt an der Grenze zu Botswana im Überflutungsgebiet des Okavango-Flusses und ist berühmt für seine Moor-, Rappen- sowie Pferdeantilopen. Danach verlassen Sie Namibia und reisen nach Botswana in Richtung Süden zur Nxamaseri Lodge. Ein traumhafter Ort mitten im Okavango-Delta erwartet Sie. Übernachtung in der Nxamaseri Lodge. (Fahrstrecke: ca. 350 km, ca. 5h)

4. Tag: Okavango-Delta

Früh am Morgen brechen Sie zu einer Safari mit dem Motorboot bis zur Mokorostation auf, von wo Sie in das Herz des Okavango-Deltas vorstoßen. Mokoros sind traditionelle Einbaumboote, die jahrhundertelang von den Bayei Buschmännern genutzt wurden, um sich in den labyrinthartigen Kanälen des Deltas fortzubewegen. Dieser Tagesausflug bietet die Möglichkeit, eine Vielzahl von Vögeln zu beobachten und die einzigartige Landschaft zu genießen. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Okavango-Delta – Maun

Von der Schönheit des Okavangos inspiriert, brechen Sie in Richtung Süden in das Städtchen Maun auf, das Sie gegen Mittag erreichen. Dort bleibt Zeit für einen Bummel und es können Getränke für die Safari, Souvenirs sowie Geschenke erworben werden. Danach können Sie sich ausruhen, bevor am Nachmittag ein optionaler Rundflug über das Okavango-Delta angeboten wird. Dabei erhalten Sie einen einmaligen Überblick über das einzigartige Flusssystem des Okavango-Deltas. Während des Fluges können Sie außerdem Elefanten, Giraffen und Flusspferde beobachten. Die Nacht wird in einer komfortablen Lodge außerhalb von Maun verbracht. Übernachtung in der Island Safari Lodge. (Fahrstrecke: ca. 290 km; ca. 4-5h)

6. Tag: Maun – Khwai-Region

Von Maun aus reisen Sie weiter in das Gebiet um den Khwai-Fluss, an der Grenze des Moremi-Wildreservats, welches sowohl Sümpfe als auch trockene Zonen bietet und als eines der besten Schutzgebiete Botswanas gilt. Die nächsten zwei Tage verbringen Sie damit, die für ihren enormen Wildreichtum bekannte Gegend zu erforschen und die Schönheit der Natur auf sich wirken zu lassen. Auf Ihrem Programm stehen Pirschfahrten zum Sonnenaufgang und am späten Nachmittag zum Sonnenuntergang. 2 Übernachtungen im Khwai Guest House.

8. Tag: Khwai-Region – Makgadikgadi-Salzpfannen – Nata

Sie reisen bereits früh am Morgen nach Maun und weiter nach Nata, am Rande der Makgadikgadi-Salzpfannen. Bei der Fahrt können Sie den Übergang vom grünen Schwemmland zu den Ausmaßen der riesigen Salzpfannen beobachten. Sie legen auf dem Weg eine Mittagspause ein und kommen am späten Nachmittag an Ihrem Ziel an. Übernachtung in der Nata Lodge. (Fahrstrecke: ca. 480 km; ca. 7-8h)

9. Tag: Nata – Chobe-Nationalpark

Sie besuchen das Nata Bird Sanctuary, wo es abhängig von der Jahreszeit möglich ist, große Flamingo- und Pelikanschwärme zu beobachten. Nach dem Aufenthalt in Nata brechen Sie nach Kasane auf, eine Stadt an der Grenze zum Chobe-Nationalpark, wo Sie zwei Nächte verbringen, um den Park zu erforschen. Am ersten Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Am Tag 10 erwartet Sie eine morgendliche Pirschfahrt sowie am Nachmittag eine Bootsfahrt auf dem Chobe-Fluss. Aufgrund der ganzjährigen Wasserversorgung durch den Chobe-Fluss ist die Wildtierdichte in der Gegend enorm. Täglich kommen große Elefantenherden zum Trinken an den den Fluss. Durch die hohe Zahl an Beutetieren, sind Raubtiere wie Löwen und Leoparden ebenfalls häufig anzutreffen. 2 Übernachtungen im The Old House. (Fahrstrecke Tag 9: ca. 320 km; ca. 3-4h)

11. Tag: Chobe-Nationalpark – Victoria Falls

Sie verlassen Kasane und fahren nach Victoria Falls in Simbabwe. Besuchen Sie am Nachmittag die Wasserfälle oder nehmen Sie an optionalen Aktivitäten wie Wildwasser-Rafting oder Helikopter-Rundflügen teil. Die letzte Nacht verbringen Sie in einer komfortablen Lodge. (Fahrstrecke: ca. 100 km; ca. 1,5-2h)

12. Tag: Abreise

Die Reise endet am Morgen nach dem Frühstück in Victoria Falls. Gerne organisieren wir Ihnen ein Anschlussprogramm sowie einen Transfer zum Flughafen Victoria Falls, Livingstone oder Kasane.

Höhepunkte:

  • Komfortable Rundreise für Botswana- und Namibia-Liebhaber
  • Großartige Naturerlebnisse durch die Kombination unterschiedlichster Regionen
  • Naturnahe Lodges und Safaricamps in spektakulärer Lage
  • Pirschfahrten in Mudumu- und Mahango NP in der Caprivi-Region
  • Mit dem Einbaum ins Herz des Okavango-Deltas (UNESCO)
  • Tierbegegnungen im offenen Geländewagen in der Khwai-Region & im Moremi-Wildreservat
  • Elefantenpfade im Chobe-Nationalpark
  • Krönender Abschluss an den Victoriafällen (UNESCO)

Anforderungen:

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf zum Teil etwas längere Fahrtstrecken einstellen. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Hinweise:

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Bei dieser Lodge-zu-Lodgesafari lehnen Sie sich zurück und lassen die Seele baumeln. Der Transfer zwischen den Unterkünften erfolgt in einem komfortablen und klimatisierten Minibus. Sie verbringen demnach die Fahrten in angenehmer Atmosphäre und können den wunderbaren Ausblick unterwegs genießen. Der Reiseverlauf basiert auf 3-Sterne-Unterkünften mit einer großen Vielfalt an Aktivitäten. Diese werden in den verschiedenen Lodges mit den dortigen offenen Safari-Fahrzeugen, Booten und Mokoros durchgeführt. Die meisten Mahlzeiten sind inklusive und werden im Restaurant der jeweiligen Unterkunft eingenommen.

Die folgenden Unterkünfte werden vorrangig genutzt:
• Caprivi, Susuwe: Camp Kwando
• Okavango-Delta Panhandle: Nxamaseri Island Lodge
• Maun: Maun Lodge
• Moremi/Khwai: Khwai Guest House
• Nata: Nata Lodge
• Kasane: The Old House
Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf.

Anreise: Die Safari beginnt am 1. Tag gegen 7:30 Uhr in Victoria Falls. Eine Vorübernachtung ist notwendig. Wir buchen Ihnen gern eine Unterkunft für die Zeit vor der Safari in Victoria Falls.
Abreise: Der Rückflug erfolgt am 12. Tag ab Victoria Falls.

Zusatzleistungen
Extranacht Victoria Falls z.B. Phezulu Lodge: 100 € p.P. im DZ inkl. F; 140 € im EZ inkl. F

Transfers pro Person (Preise gelten für einen Transfer ab zwei Personen)
Victoria Falls Unterkunft – Victoria Falls Flughafen: 18 €

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Tour beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Bitte beachten Sie die für diese Reise von unseren AGB abweichenden Zahlungs- und Stornobedingungen:
Rücktritt bis zum 60. Tag vor Reiseantritt 10%,
vom 59. bis zum 46. Tag vor Reiseantritt 20%,
vom 45. bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 40%,
vom 29. bis zum 21. Tag vor Reiseantritt 70%,
ab dem 20. Tag vor Reiseantritt 90%.

Im Reisepreis enthalten

  • Deutsch - oder englischsprachige Tourenleitung (je nach Termin)
  • wechselnde lokale Guides
  • Fahrten zwischen den Lodges im klimatisierten Minibus
  • Pirschfahrten im offenen Allradfahrzeug
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 9 Ü: Lodge im DZ
  • 2 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 11×F, 4×M, 10×A

Im Reisepreis nicht enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafentransfer bei An- und Abreise; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Eintritte zu den Victoriafällen (ca. 30 US$); Trinkgelder; Persönliches

Wunschleistungen

  • Internationale Flüge: 990,- €
  • EZ - /Einzelzeltzuschlag: 550,- €
  • Flughafentransfer: 18,- €
  • Zusatzübernachtung vor/nach der Tour in Victoria Falls: 100,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 4
  • Maximale Teilnehmerzahl: 10

Weitere Simbabwe Reisen

Reisearten