afrigoo.de - Ihr Reiseportal für den afrikanischen Kontinent
Merkzettel (1)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 28 876
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Sudan - Schatzkammer der Pharaonen

  • Sudan

Reise Nr. 5670

Willkommen im „Nubischen Königreich“. Kommen Sie mit uns auf eine faszinierende Zeitreise entlang des Nils – der Lebensader des Sudan.

Vom antiken Nubien ins legendäre Goldland Kusch

Wandeln Sie auf den Spuren früherer Hochkulturen und entdecken Sie die abwechslungsreiche nubische Wüstenlandschaft. Über drei Jahrtausende herrschten die Pharaonen im alten Ägypten und hinterließen zahlreiche eindrucksvolle Zeugnisse. Das antike Nubien reichte vom 1. Nilkatarakt bis weit nach Süden. Im legendären Goldland Kusch, auf dem Gebiet des heutigen Sudan, vertrieben um 900 v. Chr. schwarzafrikanische Fürsten die ägyptischen Herrscher und errichteten ein Imperium, das zeitweilig bis zum Nildelta reichte.

Spektakuläre Pyramidenfelder, prachtvolle Grabkammern und bunte Märkte

Während der Jahrhunderte versanken komplette Tempelanlagen im Wüstensand und ihre Monumente werden erst allmählich wieder ausgegraben. Folgen Sie uns auf eine unvergessliche Reise zu zahlreichen Pyramiden, prachtvoll geschmückten Grabkammern, gewaltigen Palast- und Tempelruinen und bunten Märkten. Erleben Sie Afrikas längsten Fluss sowie die freundlichen Menschen und ihr scheinbar zeitloses Leben an seinen grünen Ufern.

Sudan - Schatzkammer der PharaonenSudan - Schatzkammer der PharaonenSudan - Schatzkammer der PharaonenSudan - Schatzkammer der Pharaonen

Reiseroute

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise

Flug von Frankfurt nach Khartoum. Empfang durch Ihren DIAMIR-Reiseleiter am Flughafen und Transfer ins Hotel. Übernachtung im Khartoum Plaza Hotel.

2. Tag: Stadtrundfahrt in Khartoum

Die morgendliche Stadtrundfahrt in Khartoum verbinden Sie mit einem Besuch des Nationalmuseums, des ethnografischen Museums sowie des traditionellen Souks. Bei Sonnenuntergang genießen Sie vom Burj al Fateh den Ausblick über den Zusammenfluss von Weißen und Blauen Nil. Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag: Tempelruinen von Naga – Musawwarat es-Sufra – Meroe

Heute verlassen Sie Khartoum und folgen dem längsten Fluss der Erde Richtung Norden, bevor Sie an einem unscheinbaren Abzweig auf eine Piste abbiegen. Ihr Ziel: die einzigartigen Tempel von Naga. Am Fuß des Jebel Naga besuchen Sie unter anderem den berühmten Löwen-Tempel und die Hathor-Kapelle. Vorbei an Sanddünen und Kamelkarawanen geht die Fahrt weiter nach Musawwarat as Sufra. Dort erwarten Sie labyrinthisch verbundenen Tempelanlagen mit einzigartigen Darstellungen der Götterwelt. Am späten Nachmittag erreichen Sie Meroe, die ehemalige Hauptstadt des meroitischen Reiches am oberen Nil. Übernachtung im Raidan Tourist Village. (Fahrzeit ca. 5-6h).

4. Tag: Königsstadt Meroe

In Meroe befindet sich das wohl eindrucksvollste Pyramidenfeld der Antike. Zahlreiche Pyramiden ragen aus dem roten Sand der Sahara empor und erinnern an längst vergangene Zeiten. Die Geheimnisse einiger Grabstätten und Tempelanlagen warten noch heute darauf entdeckt zu werden. Inmitten von Sanddünen durchstreifen Sie die Königsgräber, besichtigen die rätselhaften steinernen Elefanten und erkunden den Pyramidenkomplex der Schwarzen Pharaonen von Nubien. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Bayuda-Wüste – Pyramiden von Nuri – Merowe

Bis nach Ad-Dammer fahren Sie entlang des Nil und beginnen dort die Bayuda-Wüste zu durchqueren. Bei Merowe besuchen Sie die Pyramiden in Nuri, die in der Zeit des Pharao Taharka und seiner Söhne aus der 25. Dynastie erbaut worden sind. Übernachtung im Hotel Merowe Tourist Village. (Fahrzeit ca. 6-7h).

6. Tag: Jebel Barkal – Tempel von Napata

Ziel des heutigen Tages ist der heilige Berg „Jebel Barkal“. Zunächst stoppen Sie an der Nekropole von el-Kurru mit Besichtigung des großen Amun-Tempels von Napata sowie der umliegenden Tempel, welche im 15. Jh. v. Chr. von Thutmose III. erbaut wurden. Auf dem Rückweg vom Jebel Barkal statten Sie noch einem versteinerten Wald einen Besuch ab. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit: ca. 2-3h).

7. Tag: Old Dongola – Kerma

Besuch von Old Dongola, einst prosperierendes christliches Zentrum und Hauptstadt des Reichs von Makuira (ca. 700-1150 n. Chr.) am Nil. Besichtigung einer christlichen Kathedrale, die später die erste Moschee im Sudan wurde. Weiterfahrt nach Kerma, der Hauptstadt der Kerma-Kultur (aus dem 3. und 2. Jh. v. Chr.). Übernachtung in einem nubischen Haus. (Fahrzeit: ca. 5-6h).

8. Tag: 3. Nilkatarakt – Tumbus

Fahrt zum 3. Nilkatarakt. Von einem schön gelegenen Berg haben Sie eine imposante Aussicht auf den Katarakt. Weiterreise nach Tumbus, vorbei an malerischen Dörfern, wo Sie eine unvollendete Statue besichtigen können. Unterwegs besuchen Sie die prähistorischen Felszeichnungen in Sabu. Übernachtung in einem nubischen Haus. (Fahrzeit: ca. 3-4h).

9. Tag: West Daffufa – Sessabi – Soleb

Sie besuchen das Museum und die Palastruinen von Dafuffa. Das Tagesziel Soleb ist nicht mehr weit. Mit Sessabi erreichen Sie die südlichste befestigte Stadt unter Pharao Echnaton (Amenophis IV.). Übernachtung in einem sehr einfachen nubischen Haus. (Fahrzeit: ca. 3-4h).

10. Tag: Sedeinga – Tempelanlage der Königin Teje

Der Tag beginnt in Sedeinga mit der Besichtigung der Reste der Tempelanlage von Königin Teje – Mutter der Akhenaten. Bei dem Besuch einer Schule sowie einer nubische Familie haben Sie die Gelegenheit die Menschen kennenzulernen und an Ihrem Alltagsleben teilzuhaben. Am Nachmittag genießen Sie einen Spaziergang am Nilufer, bevor Sie eine kurze Bootsfahrt mit einheimischen Fischern unternehmen. Mit etwas Glück können Sie hier Nilkrokodile beobachten. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit: ca. 3-4h).

11. Tag: Soleb – Merowe

Morgens besichtigen Sie den Tempel von Soleb, der dem Gott Amun-Ra und dem Mondgott Neb-Maat-Ra geweiht ist. Ca. im 16. Jh. v. Chr. erbaut, diente der Tempel als Festplatz für Rituale und Feierlichkeiten. Unterwegs nach Karima besuchen Sie einen der farbenfrohen Wochenmärkte. Anhand der angebotenen Vielfalt wird die Fruchtbarkeit der Region besonders deutlich. Übernachtung im Merowe Tourist Village (Fahrzeit: ca. 3-4h).

12. Tag: Nubische Wüste – Omdurman – Khartoum

Nach Sonnenaufgang brechen Sie auf und durchqueren die Nubische Wüste über Sandhügel, vorbei an Dornsträuchern bis nach Omdurman. Hier erwartet Sie ein ganz besonderes Erlebnis. Am Grab des Ordensgründers Hamed erleben Sie das Trommeln und die religiösen Gesänge der berühmten „tanzenden Derwische“. Übernachtung im Khartoum Plaza Hotel. (Fahrzeit: ca. 5-6h).

13. Tag: Khartoum – Abreise

Am Morgen besuchen Sie den größten Kamelmarkt des Landes vor den Toren der Stadt. Anschließend besichtigen Sie das Wahrzeichen Omdurmans – das Grabmahl des Mahdi. Am späten Abend bringt Sie Ihr DIAMIR-Reiseleiter zum Flughafen und Sie fliegen zurück nach Deutschland.

14. Tag: Ankunft

Ankunft in Deutschland.

H?hepunkte:

  • Khartoum – Hauptstadt am Blauen und Weißen Nil
  • Löwentempel und Römischer Kiosk in Naga
  • Jebel Barkal und Pyramiden von Meroe (UNESCO)
  • Alte nubische Hauptstadt Old Dongola
  • Besuch der „tanzenden Derwische“ in Khartoum

Anforderungen:

Teamgeist, gute Ausdauer und Kondition für mehrstündige Fahretappen, die Bereitschaft zum Komfortverzicht sowie Interesse und Toleranz für andere Kulturen sind Grundvoraussetzung für diese Reise. Sie sind auf zum Teil schlechten Pisten in nicht klimatisierten Geländewagen mit Allradantrieb unterwegs. Drei Reisende und ein Fahrer teilen sich ein Fahrzeug. Im Sudan ist die Infrastruktur schlecht ausgebaut, was einerseits die Faszination der Region ausmacht, andererseits für europäische Reisende eine Herausforderung in punkto Komfort und Hygiene darstellen kann. Vor allem während der Übernachtungen in den privaten nubischen Häusern in Kerma, Tumbus und Soleb gibt es nur einen geringen Standard und einfachste Sanitäranlagen.

Hinweise:

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Bitte beachten Sie die lange Vorlaufzeit zur Beantragung des Visums.

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Khartoum und zurück mit Turkish Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • DIAMIR - Reiseleitung
  • wechselnde, lokale Guides
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • alle Eintritte laut Programm
  • Passregistrierung
  • Reiseliteratur
  • 7 Ü: Hotel im DZ
  • 5 Ü: Nubisches Haus im MBZ (Gemeinschaftsbad)
  • Mahlzeiten: 12×F, 10×M, 9×A

Im Reisepreis nicht enthalten

nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 60 €); optionale Ausflüge und Aktivitäten; Fotogebühren; Trinkgelder; Persönliches

Wunschleistungen

  • Rail & Fly 2. Klasse: 60,- €
  • Zubringerflug ab D/A/CH: 0,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 6
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12

Weitere Sudan Reisen

Reisearten