afrigoo.de - Ihr Reiseportal für den afrikanischen Kontinent
Merkzettel (1)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 28 876
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Durch Königreiche nach Kapstadt

  • Naturreisen

Reise Nr. 7426

  • Spektakuläre Drakensberge
  • Wanderung entlang des Ottertrails
  • Kapstadt, Tafelberg und Weine

Tiersafari, Berglandschaft, Strandparadies, Sternenhimmel - drei Wochen reisen wir quer durch Südafrika und lernen die vielfältigen Schönheiten des Landes kennen. Freuen Sie sich auf spannende Wanderungen, beeindruckende Naturkulissen und faszinierende Tierwelten - und auf die edlen Tropfen eines idyllischen Weingutes.

Durch Königreiche nach KapstadtDurch Königreiche nach KapstadtDurch Königreiche nach KapstadtDurch Königreiche nach Kapstadt

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Südafrika

Am Abend Linienflug von Deutschland nach Johannesburg.

2. Tag: Von Johannesburg nach Pretoria

Guten Morgen Südafrika! Ihr Reiseleiter begrüßt Sie am frühen Morgen am Flughafen. Auf unserer Fahrt in die südafrikanische Hauptstadt Pretoria besichtigen wir das Parlamentsgebäude mit der monumentalen Nelson Mandela-Statue und das historische Vortrekker Monument, welches an die Besiedlung Südafrikas durch die Buren erinnert. Am Nachmittag erreichen wir unser Hotel und haben Zeit uns auszuruhen und in Südafrika anzukommen.
80 km, ca. 1-2 Std.

3. Tag: Von Pretoria zum Blyde River Canyon

Über Lydenburg reisen wir heute in Richtung Osten zum Blyde River Canyon. Dort beziehen wir unser Chalet und begeben uns nachmittags auf eine Wanderung durch die südafrikanische Canyonlandschaft. 400 km (F) 450 m, 440 m, ca. 4-5 Std.

4. Tag: Vom Blyde River Canyon zum Krüger-N.P.

Wir befinden uns in den nordöstlichen Ausläufern der Drakensberge - um uns herum erhebt sich eine atemberaubende Natur mit entzückenden Ortschaften, während wir die spektakuläre Panorama-Route erwandern. Der bekannte Aussichtspunkt God´s Window erwartet uns ebenso wie die Three Rondavels, die ein beliebtes Fotomotiv darstellen. Am Nachmittag ruft dann der Krüger-Nationalpark: Hier verweilen wir die nächsten beiden Tage in einem Camp inmitten des fast 20.000 Quadratkilometer großen Parks. Am Abend genießen Sie das erste Mal die köstliche Küche Ihres Reiseleiters. Was wird er wohl heute schmackhaftes zubereiten? Lassen Sie sich überraschen. 150 km (F, PD) ca. 1-2 Std.

5. Tag: Safari im Krüger-Nationalpark

In einem offenen Safari-Fahrzeug und im Tourbus gehen wir auf Pirsch durch den Krüger-Nationalpark. Wir beobachten Flusspferde, Giraffen, Elefanten, Löwen, Zebras, Gnus und viele weitere Tierarten in ihrem natürlichen Lebensraum. Ein einzigartiges Erlebnis! Bis zu 100 km (F, PL, PD)

6. Tag: Vom Krüger-N.P. nach Eswatini

Nach einer letzten Pirschfahrt verlassen wir den Krügerpark und fahren in das kleine Königreich Eswatini, das ehemalige Swasiland. Dort erreichen wir am Nachmittag das Hlane-Wildreservat, welches wohl das bekannteste Schutzgebiet des Landes ist und mit einer dichten Buschvegetation und vielen Tieren der Savanne lockt. Die restliche Zeit des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. 210 km (F, PL, PD) ca. 2 Std.

7. Tag: Von Eswatini nach St. Lucia

Am frühen Morgen unternehmen wir eine Pirschwanderung und versuchen den Nashörnern, Straußen und anderen Savannentieren ganz nahe zu kommen. Besonderes Augenmerk sollten wir auch auf die Flora legen, denn ganz typisch für den Park ist seine dichte Buschvegetation. Anschließend fahren wir zurück nach Südafrika. Auf dem Weg an die Küste besuchen wir ein Dorf der Zulu, um mehr über ihre Kultur und Lebensweise zu erfahren. Gegen Nachmittag erreichen wir den St. Lucia Wetlands Park. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen haben, brechen wir gleich zu einem kleinen Spaziergang auf, sofern genügend Zeit bleibt. 300 km (F) ca. 2 Std.

8. Tag: St. Lucia Wetlands Park

Im sicheren Boot gleiten wir gemütlich durch die vielzähligen Wasserarme um St. Lucia und beobachten die Flusspferde und Krokodile beim Ruhen in der Sonne. Anschließend fahren wir nach Cape Vidal, um dort ein Picknick zu uns zu nehmen. Den Nachmittag verbringen wir dann mit einer schönen Strandwanderung. 180 km (F, PL) 50 m, 50 m, ca. 2 Std.

9. Tag: Von St. Lucia in die Drakensberge

Von der Wasser- in die Bergwelt. Eine längere Fahrt bringt uns in die Drakensberge. Die Gipfel ragen bis zu 3.000 Meter in die Höhe und bilden eine raue Bergszenerie. Klare Luft und ein Sternenhimmel erwarten uns, der kaum noch schöner sein kann. 520 km (F, PD)

10. Tag: Drakensberge: Wandern durch Schluchten und Wälder

Heute begeben wir uns auf die längste Wanderung der Reise. Früh am Morgen machen wir uns auf den Weg zur Schlucht des Tugela-Flusses. Wir halten Ausschau nach Antilopen, Gnus und Pavianen, während wir unseren Blick über die großen Protea-Büsche und Teile der alten Wälder aus Yellowwood schweifen lassen. Auch Zeichnungen der San sehen wir heute. 50 km (F, PL, PD) 450 m, 450 m, ca. 5-6 Std.

11. Tag: Von den Drakensbergen in den Golden Gate Highlands-N.P.

Über den Oliviershook Pass erreichen wir den Golden Gate Highlands-Nationalpark. Auf einer Wanderung am Nachmittag sehen wir die ockerfarbenen Sandsteinfelsen aus der grünen, hügeligen Landschaft ragen - um diese Tageszeit ist die Chance besonders groß, die spektakulären orangenen Lichteffekte vor dem immer dunkelblauer werdenden Himmel zu erspähen. Unser Ziel ist der Brandwag Berg, von dem wir einen fantastischen Blick auf den Park genießen können. 120 km (F, PL, PD) 600 m, 600 m, ca. 3-4 Std.

12. bis 13.Tag: Lesotho: Wandern im Land der Basotho

Lesotho - die Heimat von Reitern mit oft farbenfrohen Basotho-Wolldecken und Basotho-Ponys begrüßt uns mit weiten Tälern und grünen Hügelkuppen. Am ersten Nachmittag wandern wir durch die Umgebung der Malealea Lodge, einem Handelsposten aus der Kolonialzeit, der auf 1.850 Metern Höhe liegt und unser Quartier für die nächsten Nächte ist. Am zweiten Tag erkunden wir das Dorf, wandern zu den Wasserfällen und Felsmalereien. Am 13. Tag ist ein Picknick-Mittagessen eingeschlossen. 270 km (F) 400 m, 400 m, 3-5 Std.

14. Tag: Von Malealea nach Graaf Reinet

Zurück in Südafrika besuchen wir Graaf Reinet. Diese entzückende Kleinstadt in der Karoo hat über 200 denkmalgeschützte Gebäude, vorwiegend in kap-holländischer Architektur. Die Geschichte des Ortes geht bis ins 18. Jahrhundert zurück. Bei einem kleinen Spaziergang lassen wir den Charme des Städtchens auf uns wirken. 500 km (F)

15. bis 16.Tag: Tsitsikamma-Nationalpark: Wandern auf dem Ottertrail

Mit dem Tsitsikamma-Nationalpark erreichen wir am 15. Tag eine Welt aus dichten Wäldern mit alten Bäumen. Viele Bäche, Flüsse und eine malerische Steilküste erfreuen jeden Naturliebhaber - und wenn die Wellen gegen die Küste schlagen, entstehen atemberaubende Fontänen. Am zweiten Tag vor Ort wandern wir auf dem ersten Abschnitt des Ottertrails, der als einer der schönsten Wanderwege Südafrikas gilt. Das Ende der Etappe markiert ein herrlicher, rauschender Wasserfall. Am 16. Tag ist ein Picknick-Mittagessen eingeschlossen. 420 km (F) 230 m, 220 m, ca. 1-4 Std.

17. Tag: Von Tsitsikamma nach Knysna

Freuen Sie sich auf Knysna - einen bildschönen und beliebten Küstenort mit Dorfflair und seinen großartigen Aussichtspunkten auf das glitzernde Meer und die umliegende Landschaft. Auf dem Weg dorthin halten wir an der Robberg Nature Reserve und unternehmen eine Rundwanderung um die Halbinsel. Dort genießen wir die sagenhaften Ausblicke auf die Umgebung. Wir sehen bestimmt auch zahlreiche Küstenvögel und Robben. 150 km (F) 4 Std.

18. Tag: Von Knysna nach Worcester

Heute fahren wir entlang der Garden Route in die Weingebiete der Kapregion. Am Nachmittag erreichen wir eine kleine Gästefarm, wo wir an einer Weinprobe und einem Rundgang durch den Weinkeller teilnehmen. Die Aussicht auf die umliegenden Berge ist fantastisch. Am Abend zaubert unser Reiseleiter ein typisch südafrikanisches »Braai« für uns und wir dürfen die lokalen Grillspezialitäten probieren. 375 km (F, A) 1-2 Std.

19. Tag: Von Worcester nach Kapstadt

Heute fahren wir über den Franshoek Pass nach Kapstadt. Auf dem Weg dorthin bietet uns eine kleine Wanderung auf dem Windelands Trail traumhafte Ausblicke über Stellenbosch und Franschhoek. Am frühen Nachmittag erreichen wir Kapstadt und können heute noch den Tafelberg erwandern. Aber hier gilt: Nur wenn das Wetter es zulässt. Je nach Witterungsverhältnissen können Sie an der optionalen Wanderung auf den Berg teilnehmen, mit der Seilbahn auf den Gipfel fahren (nicht im Reisepreis enthalten) oder einen freien Nachmittag in Kapstadt genießen - sprechen Sie einfach Ihre Reiseleitung an. Sollte uns der Wettergott nicht gnädig sein, besuchen wir alternativ Kirstenbosch Gardens am Fuße des Berges. 200 km (F) 670 m, 670 m, 3-4 Std.

20. Tag: Kapstadt: Kap der Guten Hoffnung

Das Kap der Guten Hoffnung und eine Pinguinkolonie bei Simonstown stehen heute auf unserem Programm. Am frühen Abend fahren wir auf den Signal Hill. Bei einem Sundowner genießen wir den Blick auf die Stadt. 120 km (F) ca. 2-3 Std.

21. Tag: Heimreise

An unserem letzten Tag in Südafrika haben wir noch einmal Freizeit und können zum Beispiel an der V&A Waterfront letzte Souvenirs einkaufen. Am frühen Nachmittag heißt es dann Abschied nehmen - Sie fahren zum Flughafen und fliegen abends nach Deutschland. 60 km (F)

22. Tag: Willkommen zu Hause

Nach Ihrem Nachtflug landen Sie heute in Deutschland. Willkommen zurück - Südafrika begrüßt Sie bald gerne wieder!

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, PL=Picknick-Lunch, PD=Picknick-Dinner)

Besondere Hinweise

Verpflegung: W?hrend der Reise kommt das inkludierte Essen ?berwiegend aus der Reiseleiterk?che und wird an den Camps/Unterk?nften drau?en am Lagerfeuer serviert. Ihr Reiseleiter und Fahrer k?mmern sich um die Eink?ufe und das Kochen. Morgens wird Tee/Kaffee, Toast oder M?sli gereicht. Zur Mittagszeit wird meist gepicknickt, oder es wird morgens ein Picknick zum Mitnehmen vorbereitet: Salate, K?se, Sandwiches und Obst. Zum Abendessen wird gegrillt (braai), ein klassisches Eintopfgericht (potjies) gekocht oder es gibt auch mal ein Nudelgericht. An Tagen, ohne inkludierte Mahlzeit k?nnen Sie die Restaurants der Unterk?nfte nutzen oder Ihr Reiseleiter hat einen guten Tipp f?r ein sch?nes Restaurant. Fahrzeuge: F?r die ?berlandfahrten wird ein Mercedes Sprinter Minibus mit Gep?ckanh?nger verwendet.

Ihre Unterk?nfte

OrtN?chte/HotelLandeskat.
Centurion1 Forever Hotel Centurion4
Blyde River Canyon1 Forever Blyde Canyon3
Kr?ger-N.P.2 Restcampeinfach
Eswatini1 Bhubesi Campeinfach
St. Lucia2 St. Lucia Safari Lodge3
Drakensberge2 Sungubula Eco-Campeinfach
Golden Gate Highlands-N.P.1 Glen van Reeneneinfach
Malealea2 Malealea Lodgeeinfach
Graaff-Reinet1 Obesa Lodgeeinfach
Tsitsikamma2 Tsitsikamma Village Inneinfach
Knysna1 Lagoona Inneinfach
Worcester1 Nuy Valley Guesthouseeinfach
Kapstadt2 Sweetest Guest Houseeinfach

Im Reisepreis enthalten

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit South African Airways in der Economy - Class bis Johannesburg/ab Kapstadt über Johannesburg*
  • Luftverkehrssteuer, Flughafen - und Flugsicherheitsgebühren sowie Ein - und Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Klein - bzw. Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An - und Abreisetag*
  • 19 Übernachtungen in Lodges, Gästehäusern und Rondavels
  • 19x Frühstück, 7x Picknick - Lunch, 7x Picknick - Dinner (PL & PD: Zubereitung durch Ihre Reiseleitung)
  • Deutsch sprechende qualifizierte Erlebnisreiseleitung
  • Safari - Fahrten in offenem Fahrzeug im Krüger - Nationalpark
  • Wanderung in den Drakensbergen
  • Sundowner am Signal Hill
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Reiseliteratur zur Auswahl

Wunschleistungen

  • Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse: 86,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 8

Reisearten