afrigoo.de - Ihr Reiseportal für den afrikanischen Kontinent
Merkzettel (3)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9408 - 86 98 404
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Südafrika - Zauber der Gartenroute für Genießer

  • Naturreisen

Reise Nr. 8413

  • Traditionelle Karoo-Küche bei "Kobus se Gat"
  • Tierwelt in zwei Nationalparks
  • Sorgenfrei in malariafreier Region reisen
  • Kapstadt ausführlich entdecken

Diese Reise führt uns entlang der berühmten Gartenroute bis zum Addo-Elephant-Nationalpark und durch die Halbwüste der kleinen Karoo in idyllische Weinregionen. Erleben Sie Südafrikas Süden auf geruhsame Art und freuen Sie sich auf viele kulinarische Entdeckungen: von Bobotie über Koeksisters bis Potjiekos! Zum Abschluss nehmen wir uns vier volle Tage Zeit für Erkundungen in und um Kapstadt.

Südafrika   -  Zauber der Gartenroute für GenießerSüdafrika - Zauber der Gartenroute für GenießerSüdafrika   -  Zauber der Gartenroute für GenießerSüdafrika - Zauber der Gartenroute für Genießer

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Südafrika

Am Abend beginnt Ihre Reise an die Südspitze Afrikas mit einem Flug nach Kapstadt.

2. Tag: Kapstadt: Ankunft in Südafrika

Herzlich Willkommen am Westkap! Am Flughafen werden Sie von Ihrer Reiseleitung in Empfang genommen. Auf der Fahrt nach Helderberg gewinnen wir schon erste Eindrücke von Südafrikas »Mother City«. Wir lassen den ersten Tag entspannt ausklingen und genießen von der Sonnenterrasse unseres Hotels den Blick aufs Meer. (A)

3. Tag: Von Helderberg nach Knysna

Nach dem Frühstück fahren wir zunächst nach Hermanus. Der Ferienort ist durch die vielen Wale, die von Juli bis November in die Bucht kommen, bekannt. Weiter geht es entlang der Gartenroute nach Knysna: Die Küstenstadt liegt an einer Lagune, umgeben von Bergen, Wäldern, Seenlandschaft und dem Indischen Ozean und ist bekannt für seine Austern. Die Waterfront lädt mit ihren Geschäften und Restaurants zum Bummeln ein. In einem der beliebten Restaurants lassen wir uns heute das Abendessen schmecken. 450 km (F, A)

4. Tag: Knysna: Ein Tag für Sie

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Optional können Sie an einem Ausflug zum Featherbed Nature Reserve teilnehmen. Das 150 Hektar große private Naturreservat liegt auf dem Western Head und ist nur per Fähre über die Knysna Lagune zu erreichen. Ebenfalls lohnenswert ist ein Ausflug nach Plettenberg Bay. Die Stadt wird auch das Paradies der Millionäre genannt. Die das ganze Jahr über gemäßigten und warmen Wetterbedingungen haben den Ort in ein beliebtes Ferienziel verwandelt. (F)

5. Tag: Von Knysna nach Sundays River Valley

Unser nächstes Ziel ist der Tsitsikamma-Nationalpark mit seiner unberührten Natur und erstklassigen Möglichkeiten zum Wandern. Wir begeben uns selbst auf eine kurze Wanderung zu der beeindruckenden Hängebrücke über den Storms River. Von hier haben wir einen spektakulären Ausblick! Anschließend fahren wir weiter zu unserer Unterkunft, die ganz in der Nähe des Addo-Nationalparks liegt. 320 km (F, A)

6. Tag: Auf Pirsch im Addo-Elephant-Nationalpark

Uns erwartet heute die Tierwelt des Addo Elephant-Nationalparks, der gegründet wurde, um die letzten Kapelefanten vor dem Aussterben zu bewahren. Heute leben hier neben etwa 400 Elefanten, Büffeln, Kudus und Spitzmaulnashörnern eine große Anzahl Antilopen sowie Löwen. Wir begeben uns in unserem Reisefahrzeug auf die Pirsch entlang der Rundstraßen und beobachten die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung und an den Wasserlöchern. Optional kann vor Ort auch eine Pirschfahrt im offenen Geländewagen gebucht werden. (F, A)

7. Tag: Von Sundays River Valley zum Mountain Zebra-Nationalpark

Auf zum Mountain Zebra-Nationalpark. Der Park wurde 1937 ins Leben gerufen, um das gefährdete Kap-Bergzebra zu retten. Mittlerweile leben wieder über 300 Kap-Bergzebras im Nationalpark. Während einer Naturfahrt beobachten wir die Tiere genauer und sehen auch Antilopen, Gnus und verschiedene Vogelarten. 240 km (F)

8. Tag: Vom Mountain Zebra-N.P. nach Graaff-Reinet

Mit Graaff-Reinet besuchen wir die viertälteste Stadt Südafrikas. Hier versetzen uns zahlreiche historische Gebäude in das 19. Jahrhundert zurück. Zuvor bestaunen wir das Tal der Trostlosigkeit, das im Camdeboo-Nationalpark liegt. Das Tal ist ein landschaftliches Highlight der Halbwüste Karoo. Der Name Karoo kommt aus der Sprache der San und heißt trocken. Schon die Fahrt hierher ist eindrucksvoll. Von einem Aussichtspunkt können wir die weite rot-braune Landschaft besonders gut überblicken. 150 km (F)

9. Tag: Von Graaff-Reinet nach Oudtshoorn

Wir fahren weiter nach Oudtshoorn, dem Hauptort der Kleinen Karoo und Zentrum der Straußenzucht. Bei einer geführten Tour auf einer Straußenfarm erfahren wir viel Wissenswertes über das Leben der Strauße. Dann geht es hinauf auf den Swartberg Pass und wir staunen über den fantastischen Ausblick. Bei Kobus se Gat erwartet uns ein traditionelles Karoo-Mittagessen mit leckeren Speisen, die hauptsächlich auf dem offenen Feuer zubereitet werden. Freuen Sie sich auf ein typisch südafrikanisches Braai-Erlebnis, Bobotie, Potjiekos, Straußenfiletsteak oder Karoo-Lamm und frisches Gemüse aus dem heimischen Garten. 320 km (F, M, A)

10. Tag: Von Oudtshoorn nach Kapstadt

Durch die Halbwüste der Kleinen Karoo fahren wir über Calitzdorp, Barrydale und den Tradouw-Pass nach Swellendamm und weiter entlang der N2 über einen der schönen Pässe nach Kapstadt. Umgeben vom Atlantischen Ozean liegt die Stadt in einer Schale, die von Tafelberg, Devil's Peak, Lion's Head und Signal Hill sowie der Tafelbucht gebildet wird. 430 km (F)

11. Tag: Kapstadt: Stadterkundung

Wir lernen Kapstadt bei einer Stadtrundfahrt kennen und besuchen unter anderem den ehemaligen Gemüsegarten Kapstadts, den Company's Garden und das Bo-Kaap, auch »Cape Malay Quarter« genannt. Bei dem Besuch eines Gewürzladens sollten Sie sich eine traditionelle Koeksister oder auch die allseits beliebten Samoosas schmecken lassen. Zum Höhepunkt wird die Auffahrt mit der Seilbahn auf den Tafelberg (wetterabhängig), von dessen Aussichtsplattform wir einen sagenhaften Blick auf Kapstadt und die Kaphalbinsel haben. Am Abend erwartet Sie ein südafrikanisches "Erlebnis-Dinner" im Gold Restaurant. (F, A)

12. Tag: Kapstadt: Ausflug in die Weinregion

Die Fahrt geht in das Weingebiet der Kap-Halbinsel. Bei einem kulinarischen Spaziergang durch das alte Stadtzentrum von Stellenbosch erfahren wir einiges über die Geschichte und Kultur der Stadt, während wir traditionelle Snacks, einheimische Tees und preisgekrönte Weine probieren. Insbesondere entlang der Dorpstreet finden wir eine große Anzahl denkmalgeschützter Häuser im kap-holländischen Stil. Unsere nächste Station Franschhoek, die französischen Ecke, ist von Bergen umgeben und hat ein einzigartiges Flair, fast das eines französischen Dorfes. (F)

13. Tag: Kapstadt: Botanischer Garten Kirstenbosch

Wir besuchen heute den Botanischen Garten Kirstenbosch, einen der schönsten Gärten Südafrikas, eingebettet an den östlichen Hängen des Kapstädter Tafelbergs. Der Garten verfügt über eine beeindruckende Sammlung einheimischer Flora mit mehr als 7000 kultivierten Arten. Wir folgen einem der Wanderwege durch die verschiedenen Themengärten. Als nächstes erwartet uns eines der ältesten Weingüter Südafrikas, das Groot Constantia. Das Gut produziert seit rund drei Jahrhunderten einige der berühmtesten Süßweinmischungen der Welt und eine Vielzahl von preisgekrönten Rot- und Weißweinen. Bei einer Verkostung überzeugen wir uns selbst von der Qualität der Weine. Am Nachmittage bleibt Ihnen Zeit für eigene Erkundungen. (F)

14. Tag: Kapstadt: Kap der Guten Hoffnung?

Sie können den Tag nach Ihren eigenen Wünschen gestalten oder Sie kommen mit auf eine Fahrt entlang der Küstenstraße des Atlantiks zum Naturreservat am berühmten Kap der Guten Hoffnung. Zu Fuß oder per Standseilbahn geht es zum Aussichtspunkt auf die Kapspitze. Von dort genießen Sie das atemberaubende Panorama der wilden Küstenlinie und werfen einen Blick auf das immer noch bei allen Seefahrern berüchtigte »Kap der Stürme«. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Boulders Beach, wo Sie eine putzige Pinguinkolonie besuchen. (F)

15. Tag: Abschied von Südafrika

Bis zum Flughafentransfer haben Sie noch Gelegenheit für letzte Erkundungen. Wenn es die Zeit erlaubt, empfehlen wir einen Besuch des Oranjezicht City Farm Market mit seiner großen Auswahl an frischen und saisonalen Produkten sowie lokal produzierten Produkten. Von hier können Sie zum Abschied noch einen letzten Blick auf die Tafelbucht werfen. Beginn Ihres individuellen Anschlussprogramms oder Heimreise. (F)

16. Tag: Willkommen zu Hause

Ankunft in Deutschland am Morgen. Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. (F=Frühstück, M=Mittagessen)

Ihre Unterk?nfte

OrtN?chte/HotelLandeskat.
Helderberg1 Krystal Beach Hotel4
Knysna2 Knysna Log Inn4
Addo Elephant Nationalpark2 Zuurberg Mountain Village4
Mountain Zebra National Park1 Mountain Zebra N.P. Rest Camp2.5
Graaff-Reinet1 Camdeboo Cottages3
Oudtshoorn1 Queen's Hotel4
Kapstadt5 Cresta Grande Cape Town4

Im Reisepreis enthalten

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy - Class ab/bis Frankfurt bis/ab Kapstadt*
  • Luftverkehrssteuer, Flughafen - und Flugsicherheitsgebühren sowie Ein - und Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An - und Abreisetag*
  • 13 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 13x Frühstück, 1x Mittagessen, 6x Abendessen
  • Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Erlebnisreiseleitung
  • Kurze Wanderung im Tsitsikamma - Nationalpark
  • Wildbeobachtungen im Addo - Elephant - Nationalpark
  • Naturrundfahrt im Mountain Zebra Nationalpark
  • Tal der Trostlosigkeit bei Graaff - Reinet
  • Traditionelles Mittagessen bei "Kobus se Gat"
  • Besuch einer Straußenfarm
  • Stadtrundfahrt Kapstadt inkl. Tafelbergauffahrt (wetterabhängig)
  • Erlebnis - Dinner im Golden Restaurant
  • Kulinarischer Stadtrundgang durch Stellenbosch inkl. Weinverkostung
  • Botanischer Garten Kirstenbosch
  • Groot Constantia Weinfarm inkl. Weinprobe
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Reiseliteratur zur Auswahl

Wunschleistungen

  • 4x4 - Wildbeobachtungsfahrt im Addo - N.P., halbtägig (6. Tag): 95,- €
  • Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung (14. Tag): 90,- €
  • Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse: 90,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 4

Reisearten