afrigoo.de - Ihr Reiseportal für den afrikanischen Kontinent
Merkzettel (1)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 28 876
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Faszination Namibia

  • Namibia
  • Erlebnisreisen

Reise Nr. 8369

Windhoek - Namib-Wüste - Swakopmund - Erongo-Gebirge - Etosha-Nationalpark

Eine schöne und eher geruhsame Tour - zwischendurch Zeit zum Reflektieren - durch eines der schönsten Länder Afrikas, wo sich die Natur mit landschaftlichen Reizen und Vielfältigkeit überbietet. Wir erkunden herrliche Attraktionen. Zunächst die überwältigende Landschaft des Waterbergs, dann geht es in das über 100-Jahre alte Schutzgebiet des Etosha-Nationalparks mit einer unglaublichen Artenvielfalt und großer Tierpopulation. Verwunderlich, wenn man bedenkt, dass diese Region eher trocken ist und keine ständig wasserführenden Flüsse hat. Die Erongo-Region präsentiert Vulkangebirge mit beeinduckenden Fels- und Landschaftsformationen. Die riesigen, dominanten Granitkugeln bieten einmalige Fotomotive. An der Küste in Swakopmund ist die deutsche Kolonialzeit unübersehbar. Gut erhaltene Fachwerkbauten, deutsche Straßen- und Geschäftsnamen und - wie soll es auch anders sein - ein deutsches Brauhaus, sind Zeitzeugen. Die endlosen Weiten der Namib-Wüste mit riesigen Dünenfeldern, Schluchten und zerklüfteten Bergen bieten ein pralles Leben; außergewöhnliche Tierarten und Pflanzen - einige endemisch - trotzen dem harschen Klima und den lebensfeindlichen Bedingungen.Wir behalten uns vor, diese Reise in umgekehrter bzw. geänderter Richtung durchzuführen.Wer sich am Ende der Tour, nach 13 Reisetagen, noch nicht von Afrika trennen kann, ist auf einer Gästefarm im Umland von Windhoek gut aufgehoben. Auf einigen Farmen kann herrlich gewandert werden, auf anderen sind Safaris möglich. Wir suchen auf Wunsch nach der optimalen Verlängerung und machen gerne dafür auf Anfrage ein Angebot.

Faszination NamibiaHohe Dünen, Namib WüsteFaszination NamibiaGiraffen am Wasserloch

Reiseroute

Reiseverlauf:

13-TAGE-TOUR

1. Tag: Hinflug

Abends Flug ab Frankfurt mit AIR NAMIBIA nonstop nach Windhoek.

2. Tag: Waterberg

Ankunft frühmorgens. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten Treffen wir unseren Reiseleiter, und schon geht die Tour los. Über Okahandja - mit kleinem Rundgang über den Holzschnitzermarkt - geht es zum Waterberg (ca. 3 Stunden), einem markanten Tafelberg mit steilen, schroffen Felswänden, außergewöhnlicher Vegetation und beeindruckender Landschaftszenerie. Hier wurde um 1904 dramatische Geschichte geschrieben indem der deutsche General von Trotha das Hererovolk einkesseln ließ, mit dem Befehl sie vernichtend zu schlagen: die Schlacht am Waterberg. Nachmittags eine kleine Wanderung.
A

3. Tag: Bei Tsumeb

Unsere heutige Etappe führt in Richtung Otavi, die bergige Landschaft hier ein schöner Kontrast zu der sonst ebenen Savanne. Hier liegt der Hoba Meteorit, ein gewaltiger Brocken aus Eisen und Nickel und bislang wohl der größte Meteorit auf der Erde. Besichtigung. Weiter geht es zu unserer Gästefarm. Spätnachmittags unsere Farmrundfahrt während der wir Wild beobachten können. Zum Abschluß des Tages ein herrliches Busch-Dinner.
FA

4. Tag: Etosha-Nationalpark

Fahrt in den Etosha-Nationalpark, in dem eine ausgedehnte weiße Salz-Lehmpfanne einen großen Teil des Schutzgebietes einnimmt. Nach Einfahrt am östlich gelegenen Eingangstor geht es quer durch den Park mit Halt an verschiedenen Wasserstellen. Mit etwas Glück tummeln sich unterschiedliche Tierarten rund um das kostbare Nass; nicht immer geht es nur friedlich zu, hier werden auch kleine und größere Kämpfe ausgetragen. Spätnachmittags verlassen wir das Wildparadies am südlichen Eingangstor bei Okaukuejo.
FA

5. Tag: Etosha-Nationalpark - Vingerklippe

Vormittags eine mehrstündige Safari im Tourfahrzeug. Bei Okaukuejo werfen wir einen Blick auf das Wasserloch. Nachmittags können wir uns auf der Terrasse unserer Lodge ausruhen, wer möchte macht optional eine letzte Safari im offenen Fahrzeug.
FA

6. Tag: Bei der Spitzkoppe

Fahrt über Omaruru, Namibias Künstlerstädtchen, und weiter zum namibischen Matterhorn, der Inselberg Spitzkoppe mit seiner markanten Form. An den Felsen dieser imposanten Erhebung finden sich viele Buschmannzeichnungen, kuriose Gesteinsformationen bilden eine herrliche Kulisse für Fotos, insgesamt eine landschaftlich spektakuläre Umgebung. Nachmittags ein Besuch bzw. Rundgang.
FA

7. Tag: Spitzkoppe - Swakopmund

Fahrt (ca. 160 km) an die Atlantikküste nach Swakopmund, wo einst die Besatzung des Kanonenbootes "Wolf" 1862 die deutsche Flagge hisste. Viele Gebäude im europäischen Kolonialstil weisen auf den deutschen Ursprung hin. Wir kommen an der Mondlandschaft und den Welwitschia-Flächen vorbei und können diese kuriose Pflanze bewundern, die nur in der Namib-Wüste vorkommt.
F

8. Tag: Swakopmund

Ein freier Tag zum Entspannen. Oder optional können wir entweder einen halbtägigen Ausflug auf einem Katamaran machen. Dabei werden wir von Seevögeln begleitet, sehen Robben und Delfine, vielleicht sogar Wale (ca. Mai-Oktober). Wir können die vorzüglichen namibischen Austern verkosten und bekommen auch andere Snacks und Sekt während der Tour. Oder wir erkunden halbtägig die Wüste, erfahren vom Wüstenexperten Unglaubliches über Fauna und Flora und ihre Überlebenstricks in einem wasserlosen Umfeld. Danach steht der restliche Tag zur freien Verfügung.
F

9. Tag: Namib-Wüste

Fahrt nach Walfischbay (ca. 35 km). Wir hoffen, dass sich in der Lagune hunderte von Flamingos und Pelikane aufhalten, ein schönes Fotomotiv. Hier ein kurzer Aufenthalt, dann geht es durch den Kuiseb Canyon in die Namib-Wüste bis nach Sesriem (ca. 315 km).
FA

10. Tag: Namib-Wüste

Frühmorgens, noch vor Sonnenaufgang, geht es in das Sossusvlei, links und rechts der Wegstrecke eine wechselnde Landschaftskulisse. Zum Sonnenaufgang die besten fotografischen Lichtverhältnisse. Bei der Lehmpfanne stehen bis zu 300m hohe Dünen, z.B. die sogenannte "Big Daddy". Wir haben Zeit, die Dünenkämme zu erklimmen und genießen ein Picknickfrühstück am Rande der Dünen, bevor es zurück und weiter zur Sesriem-Schlucht geht. In der Schlucht eine kleine Wanderung entlang turmhoher Felswände.
FA

11. Tag: Windhoek

Fahrt über den landschaftlich schönen und steilen Spreetshoogte-Pass. Hier ein letzter Blick auf die atemberaubenden, unendlichen Weiten für die Namibia so bekannt ist. In der Hauptstadt Windhoek angekommen (ca. 350 km) folgt eine kleine orientierende Stadtrundfahrt und es bleibt eventuell Zeit, die Stadt zu Fuß zu erkunden. Spätnachmittags Transfer zur letzten Unterkunft, herrlich im Busch gelegen. Hier verabschieden wir unseren Reiseleiter.
FA

12. Tag: Rückflug

Die letzten Stunden können wir entspannen, den Busch genießen, aufs Wasserloch blicken. Spätnachmittags dann der Transfer (englischspr. Transferfahrer) zum Flughafen (ca. 45 km). Abends Flug mit AIR NAMIBIA nonstop nach Frankfurt.
F

13. Tag: Ankunft

Ankunft am frühen Morrgen.

H?hepunkte:

  • Eine Kleingruppenreise mit max. 10 Teilnehmern
  • alle Unterkünfte in schöner Lage mit besonderem Flair
  • mit Safaris im Etosha-Nationalpark, eines der bedeutendsten Wildschutzgebiete Afrikas
  • spektakuläre Landschaften am Waterberg und in der Erongo-Region
  • mit Swakopmund, charmantes Küstenstädtchen und Lieblings-Ferienort der Einheimischen
  • die faszinierende Namib-Wüste gefüllt mit prallem Leben
  • unser Fahrer-Reiseleiter beeindruckt mit Wissen und seiner Liebe zu seinem Land
  • verschiedene Verlängerungsoptionen auf Anfrage möglich
  • Frühbucher-Ermäßigung (2%, s.S. 10)

Hotel?bersicht

OrtHotel?bernachtungen
WaterbergPLATEAU LODGE ***+1
bei TsumebLA ROCHELLE LDG ***+1
am Etosha NPETOSHA VILLAGE ***+2
bei UsakosSPITZKOPPEN LODGE ****1
SwakopmundDRIFTWOOD GH ***2
Namib WüsteQUIVER CAMP ***2
WindhoekAUAS SAFARI LODGE ***1

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflüge mit AIR NAMIBIA lt. Reiseverlauf
  • innerdeutsche Bahnanreise Rail&Fly (2.Kl.) ab Basel Badischer Bahnhof
  • Transfer am Abreisetag mit örtl. englischspr. Fahrer
  • Übernachtungen in Hotels/Lodges entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, A = Abendessen)
  • Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder
  • Safaris lt. Tourverlauf inkl. Nationalparkgebühren
  • ein durchgehender, örtl. deutschspr. Reiseleiter
  • ein Reisehandbuch nach Wahl

  • Mindestteilnehmerzahl: 4
  • Maximale Teilnehmerzahl: 10

Weitere Namibia Reisen

Reisearten