afrigoo.de - Ihr Reiseportal für den afrikanischen Kontinent
Merkzettel (1)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 28 876
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Kleingruppen-Rundreise Namibia - Botswana & Viktoria-Fälle

  • Namibia

Reise Nr. 8155

Etosha – Chobe & der „Donnernde Rauch“

Sie möchten die schönsten Orte Namibias, Botswanas und Simbabwes besuchen, die Natur und die Tierwelt intensiv für sich entdecken? Dann ist diese Reise das Richtige für Sie: In kleinen, individuellen Gruppen reisen Sie in bequemen, klimatisierten Expeditionsfahrzeugen, unternehmen Wanderungen in den schönsten Naturlandschaften Namibias. Sie übernachten in sorgfältig ausgesuchten Hotels und Lodges in einmaliger Umgebung. Freuen Sie sich auf einzigartige Begegnungen mit der Natur und Kultur der drei Länder! Ein Reiseerlebnis, wie Sie es so schnell nicht vergessen werden!

Etosha – Chobe & der „Donnernde Rauch“

Sie möchten die schönsten Orte Namibias, Botswanas und Simbabwes besuchen, die Natur und die Tierwelt intensiv für sich entdecken? Dann ist diese Reise das Richtige für Sie: In kleinen, individuellen Gruppen reisen Sie in bequemen, klimatisierten Expeditionsfahrzeugen, unternehmen Wanderungen in den schönsten Naturlandschaften Namibias. Sie übernachten in sorgfältig ausgesuchten Hotels und Lodges in einmaliger Umgebung. Freuen Sie sich auf einzigartige Begegnungen mit der Natur und Kultur der drei Länder! Ein Reiseerlebnis, wie Sie es so schnell nicht vergessen werden!

Kleingruppen-Rundreise Namibia - Botswana & Viktoria-FälleKleingruppen-Rundreise Namibia - Botswana & Viktoria-FälleKleingruppen-Rundreise Namibia - Botswana & Viktoria-FälleKleingruppen-Rundreise Namibia - Botswana & Viktoria-Fälle

Reiseroute

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Namibia

Linienflug von Frankfurt als Umsteigeverbindung nach Windhoek mit Ankunft am nächsten Morgen.

2. Tag: Windhoek

Herzlich willkommen in Afrika! Nach Ankunft am Flughafen Windhoek Begrüßung durch Ihre lokale Reiseleitung und Fahrt in Ihr Hotel. Mit geschätzten 326.000 Einwohnern ist Namibias Hauptstadt die größte Stadt des Landes. Als politisches und wirtschaftliches Zentrum des Landes hat Windhoek viel zu bieten. Sehen Sie auf einer etwa 3-stündigen Rundfahrt u.a. die Christuskirche, den Boulevard, das Reiterdenkmal Namibia, Botswana & Viktoria-Fälle und den Bezirk Klein Windhoek, sowie als Kontrast den Bezirk der Bantusprachigen Gemeinschaft Katatura. Abendessen in Joes Beerhouse – eine für Einheimische wie Touristen beliebte Institution. Lassen Sie sich überraschen! (A)

3. Tag: Windhoek – Etosha West (ca. 430 km)

Von Windhoek geht es heute weiter in Richtung auf den Etosha Nationalpark, eines der bedeutendsten Wildreservate im südlichen Afrika und Namibias ältester Nationalpark. Auf dem Weg dorthin machen Sie einen Halt am berühmten Holzschnitzermarkt von Okahandja. (F/A)

4. Tag: Etosha (ca. 170 km)

Ein Tag im Etosha Nationalpark: Zebras und Springböcke sind über den endlosen Horizont verstreut, während die vielen Wasserstellen vom Aussterben bedrohte schwarze Nashorn, Löwen, Elefanten und eine große Anzahl von Antilopen anziehen. Ihr Reiseleiter erklärt im Rahmen einer Pirschfahrt mit dem Tourfahrzeug, auf welch faszinierende Weise sich Tiere und Pflanzen den unwirtlichen Bedingungen in der regenarmen Savanne angepasst haben. Besonders schöne Motive ergeben sich vor der weiß-glänzenden Salzpfanne. (F/A)

5. Tag: Etosha Region – Tsumeb (ca. 290 km)

Am frühen Morgen unternehmen Sie eine weitere Safari-Tour im eigenen Fahrzeug durch den Nationalpark. Genießen Sie die wundervolle Landschaft und die beeindruckende Tierwelt. Im Anschluss fahren Sie durch unwegsames Gelände in den afrikanischen „Busch“ nach Tsumeb. Besuchen Sie das kleine Museum von Tsumeb, das eine exzellente Ausstellung der Mineralien und Bergbaugeschichte der Gegend, Buschmannund Himba-Artefakte, Reste des Krieges sowie geborgene Kanonen und Munition aus dem nahe gelegenen Otjikotosee beherbergt. (F/A)

6. Tag: Tsumeb – Rundu (ca. 350 km)

Über Grootfontein geht es heute nach Rundu. In diesem Gebiet leben die Bewohner hauptsächlich in traditionellen Kraals und ernähren sich weitgehend von der Ernte von ihren Feldern sowie von Nüssen, Samen und Früchten, die im Busch gesammelt werden. Traditionelle Transportmittel sind Ochsen. Sie werden verwendet, um Felder zu pflügen und hölzerne Schlitten mit aller Art von Lasten zu ziehen. (F/A)

7. Tag: Rundu – Sambesi-Region (ca. 440 km)

Fahrt durch Divundu zu Ihrer nächsten Unterkunft, einer Lodge am Kwando Fluss – der perfekte Zwischenstopp auf dem Weg zu den Victoria Fällen. Hier sind Sie im Migrationsgebiet der Großwildherden zwischen Sambia und Botswana. Unterwegs ein Halt an den Stromschnellen der Popa Falls. Auf Wunsch bietet sich nachmittags die Gelegenheit zu einer etwa 3-stündigen Pirschfahrt mit dem Ranger Ihrer Lodge im Bwabata-Nationalpark (englisch sprechend). (F/A)

8. Tag: Sambesi-Region

Zeit zur freien Verfügung. Auf Wunsch Teilnahme an einem Bootsausflug* auf dem Kwando-Fluss, der in südlicher Richtung nach Botswana fließt. Hier können Sie u.a. Elefanten, Flusspferde, Büffel und Säbel-Antilopen sowie eine bunte Vogelwelt beobachten. (F/A)

9. Tag: Kongola – Chobe River (ca. 270 km)

Besuchen sie bei Kongola das Lebende Museum der Mawfe. Das Museum besteht aus einem traditionell errichteten Dorf mit einigen authentischen Hütten mit Blick auf den Fluss Kwando. Im Zentrum der Darstellung steht das Kennenlernen ihrer ursprünglichen Lebensweise und vorkolonialen Kultur der Mawfe. Im Anschluss geht es bei Ngoma über die Grenze nach Botswana. Ihr Ziel ist Kasane, das Eingangstor zum Chobe-Nationalpark. Sie sind im Land der Elefanten, im Chobe-Park leben ca. 45.000 dieser erstaunlichen Tiere. Die Gegend ist außerdem bekannt für ihre großen Büffelherden. Auf Wunsch erleben Sie am Nachmittag auf einer der schönsten Bootsfahrten** zur Tierbeobachtung den Sonnenuntergang – die letzten Sonnenstrahlen färben den Chobe River blutrot und tauchen die Landschaft in ein warmes, goldenes Licht. (F/A)

10. Tag: Chobe Region

Heute heißt es: früh aufstehen! Mit einem Ranger (englisch sprechend) sind Sie im offenen Geländewagen unterwegs und beobachten die erwachende Natur im Chobe-Nationalpark. Je nach Saison finden die Fahrten auf den Überflutungsebenen statt. Wenn das Hochwasser nachgelassen hat und die üppige grüne Landschaft zum Vorschein kommt, ist es Zeit für die zweitgrößte Zebra-Migration in Afrika. Von August bis Ende November sind diese Gebiete mit dem Fahrzeug zugänglich und das Phänomen kann aus nächster Nähe erlebt werden. Unsere Empfehlung zur Gestaltung des freien Nachmittags: Teilnahme an einer Wildbeobachtungs-Wanderung***, um auf Tuchfühlung mit der Natur- und Tierwelt zu sein. Bei der Wanderung entlang der Lagunen des Chobe River und der Hochwasser-Ebenen können Sie u.a. auch eine Vielzahl an Vögeln beobachten und deutlich dem lauten Ruf des Schreiseeadlers lauschen. (F/A)

11. Tag: Chobe – Victoria Falls (ca. 100 km)

Weiterfahrt nach Victoria Falls. Victoria Falls liegt am Südufer des Sambesi in der Nähe der namensgebenden Victoriafälle. Auf dem Nordufer, das zu Sambia gehört, liegt die Stadt Livingstone. Beide Orte sind durch eine Straßen- und Eisenbahnbrücke verbunden, die die 100 Meter tiefe Schlucht des Sambesi östlich der Victoriafälle und damit die Grenze zwischen Simbabwe und Sambia überspannt. Zum Sonnenuntergang unternehmen Sie eine Bootstour auf dem Sambesi. (F/A)

12. Tag: Victoria Falls/Simbabwe

Heute morgen geht es zu den Wasserfällen – ein wahrhaft berauschendes Erlebnis. Der Sambesi stürzt sich auf einer Breite von fast 1.700 m bis zu 108 m tief in eine nur etwa 50 m breite Schlucht. Als erstes besuchen Sie den „Big Tree“, einen über 1.000 Jahre alten Baobab-Baum mit einem Durchmesser von über 16 m. Dann führt der Weg durch dichten Regenwald zum Devil’s Cataract. Die Wanderung führt entlang verschiedener Aussichtspunkte, die immer eindrucksvoller werden. Nachmittags ein Bummel über den Victoria Falls Craft Market. Hier bieten Einheimische ihre Handarbeiten zum Kauf an. Am Abend werden Sie zu einem Dinner in einem traditionellen Boma unter dem Sternenhimmel Afrikas erwartet. (F/A)

13. Tag: Abreise (ca. 20 km)

Transfer zum Flughafen von Vicfalls und Flug zurück nach Frankfurt. (F)

14. Tag: Ankunft

in Frankfurt.

F= Frühstück, A= Abendessen

Hotelbeschreibung

Windhoek 1

Safari Court Hotel

****

Etosha

2

Etosha Safari Camp

**

Tsumeb

1

Makalani Hotel

***

Rundu

1

Omashare Hotel

**

Sambesi-
Region

2

Namushasha River
Lodge

***

Chobe Region

2

Kwalape Safari
Lodge

**

Victoria Falls 2

The Kingdom at
Vicfalls

***

Weitere Informationen:

Wunschleistungen pro Person
  • Zuschlag Einzelzimmer: € 340.-
  • *Pirschfahrt im Bwabata NP (Tag 8): ca. € 45.-
  • **Sunset-Bootsfahrt Chobe River (Tag 9): ca. € 20.-
  • ***Wandersafari im Chobe NP (Tag 10): ca. € 50.-

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflug mit Ethiopian Airlines ab/bis Frankfurt nach Windhoek und zurück von Victoria Falls (Umsteigeverbindung)
  • Rundreise und Transfers im klimatisierten, landestypischen Reisebus
  • 11 Übernachtungen im Doppelzimmer
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Deutschsprechende Reiseleitung
  • Rundfahrten, Besichtigungen und Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • 1 Reiseführer nach Wahl pro Buchung
  • Rail & Fly 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung

  • Mindestteilnehmerzahl: 8
  • Maximale Teilnehmerzahl: 16

Weitere Namibia Reisen

Reisearten