afrigoo.de - Ihr Reiseportal für den afrikanischen Kontinent
Merkzettel (1)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 28 876
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Südafrika: Kap, Karoo & Gartenroute

  • Südafrika
  • Erlebnisreisen

Reise Nr. 8349

Stellenbosch - Paarl - Arniston - Oudtshoorn - Tsitsikamma-Nationalpark - Knysna - Hermanus - Kapstadt

Südafrika ist ein Land mit eindrucksvollen Kontrasten. Es ist Platz für eine beeindruckende Moderne nebst tiefverwurzelten Traditionen - die fröhlichen und freundlichen Menschen dieser Regenbogennation begeistern uns. Heute leben die multikulturellen Bevölkerungsgruppen friedlich nebeneinander, und das trotz oder wegen seiner traurigen Geschichte rund um die Rassentrennung, die Zeit der Apartheid. Auf unserer kompakten Rundreise erleben wir viele Besonderheiten. Vielleicht ist diese Reise ja der Beginn einer Leidenschaft für dieses faszinierende Land. Der Verlauf unserer Reise konzentriert sich auf die Attraktionen und Schönheiten der Gartenroute und ermöglicht uns innerhalb von gut zwei Wochen ein Kennenlernen mit ausreichend Zeit, alle Eindrücke auch wirklich zu genießen. Auch Tierbeobachtungen stehen auf dem Programm und zwar in einem privaten Reservat in der Kleinen Karoo. Unterwegs begeistern uns die vielfältigen Landschaften wie z.B. die schöne Küstenlinie im Tsitsikamma-Nationalpark und die Kleine Karoo Halbwüste. <br/><br/>An mehreren Abenden haben wir die optionale Möglichkeit, Südafrikas ausgezeichnete Küche zu probieren, geprägt von verschiedenen Traditionen des bunten Völkergemischs. Von urigen, ganz rustikale Kneipen direkt am Meer mit fangfrischen Meeresspezialitäten, zur vorzüglichen Curry-Küche der Kap-Malayen und der deftigen, ganz traditionellen "boerekos" (Bauern-Essen) bis hin zu gehobenen Restaurants mit Sterneküche. Südafrika bietet eine enorme Geschmacks-Vielfalt die man unbedingt probieren sollte. Unsere Tourtermine fallen in die beste Reisezeit, die regenreichen Wintermonate (Juni bis August) lassen wir deshalb aus.

Südafrika: Kap, Karoo & GartenrouteFantastischer Blick auf KapstadtSüdafrika: Kap, Karoo & GartenrouteFröhliche Blumenverkäuferin

Reiseroute

Reiseverlauf:

13-TAGE-TOUR

1. Tag: Hinflug

Linienflug mit renommierter Fluggesellschaft wie LUFTHANSA, EMIRATES (über Dubai) oder QATAR AIRWAYS (Über Doha)

2. Tag: Stellenbosch - Paarl

Nach Ankunft in Kapstadt geht es gleich weiter in die liebliche Weinbauregion (ca. 1 Std.) und in das vom typisch kap-holländischen Baustil geprägte Stellenbosch. Orientierende Tour in der führenden Universitätsstadt, dann weiter nach Paarl, landschaftlich herrlich gelegen und touristisch nicht so stark besucht wie das bekanntere Stellenbosch.
A

3. Tag: Paarl

Vormittags etwas freie Zeit. Dann erfolgen mehrere Verkostungen; leckere Weine mit Häppchen aus luftgetrockneten und geräucherten landestypischen Spezialitäten, handgebrautes Bier und als süßer Abschluss, ein Besuch in einer Schokoladenmanufaktur. Nachmittags lädt die lange Hauptstraße mit vielen schönen Gebäuden im georgianischen, viktorianischen und kap-holländischen Baustil, gute Restaurants und kleine Coffee-Shops zum Bummeln ein.
F

4. Tag: Arniston

Landschaftlich schöne Fahrt. Über Worchester, Wein- und Obstanbaugebiet im Breede-Flusstal, umringt von majestätischen Bergen und Robertson, bekannt für Connoisseur-Weine, schöne Rosen, reinrassige Pferde und dem Blütenduft der Obstbäume, die im Frühling die Luft parfümieren, geht es bis an die Küste nach Arniston, idyllisches Fischer- und Feriendorf. Hier eine Wanderung durch die unberührte Natur des De Mond-Naturreservats. Der Rundweg führt über eine Hängebrücke, unter uns der Heuningnes-Fluss, durch Küstenwald, an einer Flussmündung und einem herrlichen Strandabschnitt entlang.
F

5. Tag: Oudtshoorn

Heute geht es in die Kleine Karoo-Halbwüste, wo rund um Oudtshoorn, die "Straußenhauptstadt", die Zucht dieser größten, nichtfliegenden Vögel, eine lange Tradition hat. Prachtvolle Gebäude und Villen zeugen von der wirtschaftlichen Hochzeit der Straußenfarmerei.
FA

6. Tag: Oudtshoorn

Frühmorgens beobachten wir in einem privaten Wildschutzgebiet eine putzige Erdmännchenkolonie; vorsichtig wagen sie sich aus dem Bau, suchen nach Futter und spielen. Das ein oder andere Tier trotzt seiner Angst und kommt auch mal ganz nah heran, begutachtet uns neugierig, fasst auch mal die Kamera an, nutzt unseren Kopf als "Hochsitz", um die "Zaungastlage" besser zu überblicken. Dann geht es zu einem der größten und ausgedehntesten Tropfsteinhöhlensysteme der Erde. Bei unserem Rundgang sehen wir gewaltige Stalakmiten, Stalagtiten und Stalagnaten. Spätnachmittags folgt eine Safari im offenen Fahrzeug im privaten Wildschutzgebiet Buffelsdrift, gefolgt von einer Nachtsafari, auch im offenen Fahrzeug, nach dem Dinner.
FA

7. Tag: Tsitsikamma-Nationalpark

Fahrt über De Rust und über den schönen Prince Alfred-Pass (wetterabhängig) zum Tsitsikamma-Nationalpark (ca. 3 Std.) mit einer atemberaubenden Küstenlinie. Eine Wanderung auf verschiedenen Hängebrücken am Küstenwald entlang. Optional (wetterabhängig) eventl. eine Bootsfahrt in die ansonsten unzugängliche Schlucht des Storms-Flusses; turmhohe Felswände beherbergen bis zu 20m hohe Grotten, in denen einige sehr seltene Fledermaus-Arten leben.
F

8. Tag: Knysna

Heute der Ausflug in das Featherbed Resort. Mit der Fähre geht es über die Lagune, dann per Allradfahrzeug mit Anhänger in das Reservat, auf dem westlichen Sandsteinfelsen gelegen, einem der beiden "The Heads". Unterwegs atemberaubende Blicke von verschiedenen Aussichtspunkten. Wanderung zurück zum Ausgangspunkt für ein herrliches Buffet-Mittagessen unter Milchholz-Bäumen.
FM

9. Tag: Hermanus

Fahrt nach Hermanus. Unterwegs in Mosselbay schauen wir uns den Post Office Tree an. Zu alten Seefahrerzeiten hingen Seeleute einen Stiefel im Baum auf und warfen Nachrichten für andere Schiffsbesatzungen hinein. In Hermanus Besuch von Abagold, eine Abalone-Zuchtfarm. Während des Rundgangs sehen wir die ca. 40.000 Aufzuchtkörbe, die Fütterung, Auslese und erfahren Wissenswertes über die beeindruckende technische Infrastruktur, die eine solche Farm benötigt. Zuletzt können wir diese erlesene Meeresspezialität in unterschiedlichen Varianten verkosten. Dann versuchen wir Wale (ca. Juni bis November) zu sichten. Der Whalecrier bläst hoffentlich gute Nachrichten in sein Kelbhorn: Wale gesichtet! Diese sind gut vom Strand und von versch. Aussichtspunkten aus zu beobachten.
F

10. Tag: Kapstadt

Fahrt nach Kapstadt. Unsere Strecke führt die Kap-Halbinsel entlang, wo wir das Cape Point Nature Reserve - hier eine kleine Wanderung - und die Pinguinkolonie am Boulders Beach besuchen. Sollte der Tafelberg freien Blick bieten, dann unmittelbar die Auffahrt (vor Ort zahlbar) für einen ersten Blick über eine der schönsten Städte der Erde.
F

11. Tag: Kapstadt

Ein freier Tag. Kapstadt lässt sich gut alleine erkunden. Mit einem optionalen Tagesticket geht es in dem Hop-On-Hop-Off-Bus (offenes Oberdeck) auf zwei unterschiedlichen Routen zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Auf jeden Fall sollte man einmal über die Victoria&amp;Alfred Waterfront und den Green Market Square schlendern und ein Restaurant mit traditioneller Kap-Malaien-Küche aufsuchen. Ein Ausflug zur Gefängnis-Insel Robben Island und zum District 6 gibt Einblicke in die Apartheid-Zeit Südafrikas. Wer Interesse hat, Einwohner der umliegenden Townships zu treffen, um zu sehen wie sie ihren Alltag meistern, kann dazu einen Spezial-Guide buchen, der den Besucher herumführt und das Township-Leben erklärt. Wer etwas mehr Zeit hat, dem empfehlen wir ein paar Verlängerungstage (Angebot auf Anfrage), z.B. in Kapstadt, mit seinem großen Angebot an interessanten Museen und schönen Kunstgalerien, oder für ein paar "Schlemmertage" auf einem herrlichen Weingut in Franschhoek, dem kulinarischen "Mekka" Südafrikas.
F

12. Tag: Rückflug

Bis frühnachmittags freie Zeit, anschl. Transfer zum Flughafen. Flug nach Frankfurt mit entweder LUFTHANSA, EMIRATES oder QATAR AIRWAYS.
F

13. Tag: Ankunft

Ankunft morgens (Fluggesellschaft-abhängig).

H?hepunkte:

  • unsere preisattraktive Südafrika-Erlebnisreise
  • unser Vorteil: die optimale Kleingruppen-Größe
  • wir reisen entlang der malariafreien Gartenroute
  • charmantes Stellenbosch und Paarl in der schönen Weinbauregion
  • die landschaftlich kontrastreiche Karoo-Halbwüste, Heimat der "Federbarone"
  • auf Safari im offenen Jeep in einem privaten Reservat
  • einzigartige Küstenszenerien
  • schön gelegene Unterkünfte, teilweise mit Pool
  • unterwegs im klimatisierten Reisebus mit Fensterplatzgarantie für jeden Gast
  • bei bis zu acht Teilnehmern ist der Reiseleiter auch der Fahrer
  • Frühbucher-Ermäßigung (2%, s.S. 10)

Hotel?bersicht

OrtHotel?bernachtungen
PaarlOAK TREE LODGE ***+2
ArnistonARNISTON SPA HTL. ****1
OudtshoornDE DENNE GH ****2
KnysnaGRAYWOOD HOTEL ***2
HermanusBALEENS HOTEL ***1
KapstadtPREMIER HOTEL ****2

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflüge ab/bis Frankfurteinschl. Steuern und Gebühren
  • innerdt. Bahnanreise Rail&amp;Fly (2. Kl.)
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, A = Abendessen)
  • Transfers, Besichtigungs - , Rundfahrten - und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder
  • ein Reisehandbuch nach Wahl
  • durchgehende örtl. deutsch spr. Reiseleitung

  • Mindestteilnehmerzahl: 5
  • Maximale Teilnehmerzahl: 9

Weitere Südafrika Reisen

Reisearten