afrigoo.de - Ihr Reiseportal für den afrikanischen Kontinent
Merkzettel (3)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9408 - 86 98 404
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Wüstenzauber Namibias

  • Namibia
  • Naturreisen

Reise Nr. 8419

  • Begegnungen mit den San
  • Wüste satt: Kalahari und Namib erleben
  • Faszinierende Bergwelt: Erongo und Waterberg Plateau
  • Vielfältige Wandermöglichkeiten

Lassen Sie sich von der Vielfalt Namibias begeistern: Dünen und Berge, Wüsten und Meer, dazu eine einzigartige Tierwelt. Ihr persönlicher Reiseleiter führt Sie in die Weite der Kalahari und Namib, zeigt Ihnen wilde Tiere im Etoscha-Nationalpark und wandert mit Ihnen auf dem Waterberg Plateau. Eine unvergesslichen Reise erwartet Sie!

Wüstenzauber NamibiasWüstenzauber NamibiasWüstenzauber NamibiasWüstenzauber Namibias

Reiseverlauf:

1. Tag: Windhoek: Stadtrundfahrt

Am Flughafen der namibischen Hauptstadt werden Sie von Ihrer Reiseleitung empfangen. Danach begeben wir uns auf Stadtrundfahrt und erkunden unter anderem die Christuskirche, die Alte Feste, die Gartenanlagen des Tintenpalastes sowie den lebhaften Stadtteil Katutura. 150 km

2. Tag: Von Windhoek in die Kalahari-Wüste

Die Fahrt geht über Rehoboth, Kalkrand und Mariental in die Kalahari-Wüste mit Ihrer einzigartigen roten Dünenlandschaft und schier endlosen Weite. Sie bildet einen Großteil des östlichen Namibias und erstreckt sich dort etwa 500 Kilometer von Norden nach Süden. Entdecken Sie die Kalahari bei einer Wanderung auf den gekennzeichneten Wanderwegen oder nehmen Sie optional an einer Sundowner-Fahrt im offenen Geländewagen teil. Der Sonnenuntergang über den roten Sanddünen ist ein ganz besonderes Erlebnis. 350 km (F, A)

3. Tag: Von der Kalahari in die Namibwüste

Wir machen uns auf zu einer weiteren faszinierenden Wüstenlandschaft: der Namib. Die Wüste zählt mit ihrer landschaftlichen Vielfalt zu den bekanntesten Höhepunkten Namibias und gehört zu Afrikas größtem Schutzgebiet. Hier lebt auch das Wappentier Namibias, die Oryxantilope. Mit etwas Glück bekommen wir diese während einer optionalen Naturrundfahrt zu Gesicht oder beobachten andere tierische Bewohner. Um die eindrucksvolle Landschaft auf sich wirken zu lassen, eignet sich ebenfalls eine Wanderung, die Sie auf eigene Faust unternehmen können. 300 km (F, A)

4. Tag: Namibwüste: Sossusvlei und Sesriem-Canyon

Der heutige Tage beginnt in den frühen Morgenstunden. Im Sossusvlei erwarten uns die höchsten Sanddünen der Welt. Die Morgensonne taucht die umliegende Landschaft in unterschiedliche Farben. Wer fit ist besteigt eine der Dünen und wird mit einem einmaligen Panoramablick über das Dünenmeer belohnt. Danach wandern wir durch die Schlucht des Sesriem Canyons. Die Schlucht ist 30 m tief und entstand, als der Tsauchab-Fluss sich einen Weg durch den wasserlöslichen Kalkstein bahnte. (F, A)

5. Tag: Von der Namibwüste nach Swakopmund

Die Küste ist unser nächstes Ziel. Die Fahrt führt uns durch die endlosen Geröllflächen der Namib über den Gaub Pass und Kuiseb Pass bis nach Walvis Bay am Atlantik. Kurz darauf erreichen wir Swakopmund. Während einer kurzen Stadtrundfahrt durch das beliebte Küstenstädtchen erfahren wir mehr über seine koloniale Geschichte und lernen, dass viele Einwohner Deutsch sprechen. Wir sehen das Hohenzollernhaus, die Landungsbrücke, die Mole mit Leuchtturm und das Marinedenkmal. Auch zu Fuß lässt sich Swakopmund gut erkunden. Abends laden die unterschiedlichsten Restaurants und Kneipen zu kulinarischen Genüssen ein. 400 km (F)

6. Tag: Swakopmund: Ein Tag für Sie

Genießen Sie Ihren freien Tag in Swakopmund und gestalten Sie diesen ganz nach Ihren Wünschen. Lassen Sie sich zum Beispiel während eines Strandspaziergangs von der ruhigen und entspannten Atmosphäre der kleinen Stadt am Meer anstecken oder statten Sie dem Heimatmuseum einen Besuch ab. Lohnenswert ist ein Besuch des Holzschnitzermarkts am Leuchtturm. Vielleicht finden Sie hier ein schönes Andenken für Zuhause? Ihre Reiseleitung ist Ihnen bei der Buchung optionaler Aktivitäten gerne behilflich, sei es ein Bootsausflug, eine Wüstentour oder ein Rundflug über die Namibwüste. (F)

7. Tag: Von Swakopmund ins Erongogebirge

Wir verlassen die Atlantikküste und fahren weiter in Richtung Nordosten. Hier im Damaraland liegt das wunderschöne Erongogebirge. Das Gebirge beeindruckt uns mit seiner stark zerklüfteten Landschaft, die auch Heimat zahlreicher Wildtiere ist. 200 km (F, A)

8. Tag: Imposantes Erongogebirge

Den Tag können Sie nach Ihren Wünschen gestalten. Es gibt verschiedene Wanderwege, auf denen wir die Berglandschaften der Erongo-Region erkunden können. Bei einem Besuch des nahe gelegenen Museums der San beschäftigen wir uns mit den Ursprüngen Namibias und lernen die traditionelle Lebensweise der Ureinwohner aus erster Hand kennen. (F, A)

9. Tag: Vom Erongogebirge zum Etoscha-Nationalpark

Wir verlassen das Erongogebirge und fahren weiter in den Norden Namibias. Hier liegt der weltberühmte Etoscha-Nationalpark. Der Park beherbergt Hunderte von Tierarten. Bei unserer ersten Pirschfahrt bekommen wir einen Überblick über die Größe des Parks und machen uns auf die Suche nach Elefanten, Giraffen, Zebras und hoffen, dass auch Nashörner, Löwen oder Leoparden unseren Weg kreuzen. Am späten Nachmittag fahren wir zu unserer Unterkunft und lassen den unvergesslichen Tag Revue passieren. 450 km (F, A)

10. Tag: Etoscha-Nationalpark: auf Pirsch

Dieser Tag ist ganz der Tierwelt gewidmet. Entlang der Salzpfanne begeben wir uns auf Pirschfahrt und erhalten einen guten Eindruck vom Tierreichtum des Nationalparks. Unsere Kamera ist stets griffbereit, damit wir jederzeit einmalige Eindrücke bildlich festhalten können. (F, A)

11. Tag: Vom Etoscha-Nationalpark in die Waterberg-Region

Von der Etoscha-Region führt die Reise nach Süden. Unser Ziel ist der Waterberg Plateau-Nationalpark, der sich hervorragend zum Wandern eignet. Schon aus der Ferne sehen wir die mächtigen Felsformationen aus der weiten Savannenlandschaft emporragen. Wir erkunden das Waterberg Plateau während einer Wanderung. Wer wenig Wandererfahrung hat, kann auch einen weniger steilen Pfad nehmen. Ihr Reiseleiter wird das richtige Maß für Sie finden. Es erwartet uns eine üppige Pflanzenwelt mit seltenen Wild- und Vogelarten, Pavianen und vieles mehr. 300 km (F, A)

12. Tag: Von der Waterberg-Region nach Windhoek

Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen! Wir fahren zurück nach Windhoek. Wenn Sie bis zu Ihrem Abflug noch etwas Zeit haben, können Sie hier noch letzte Besorgungen machen. Anschließend werden Sie zum Flughafen gefahren. Hier verabschiedet sich Ihre Reiseleitung von Ihnen und Sie treten Ihren individuellen Flug nach Hause oder Ihre Weiterreise an. 350 km (F) Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. (F=Frühstück, A=Abendessen)

Im Reisepreis enthalten

  • Rundreise in teilklimatisierten, landestypischen Fahrzeugen
  • Transfers am An - und Abreisetag
  • 11 Übernachtungen in Hotels/Lodges und Camps (Bad oder Dusche/WC)
  • 11x Frühstück, 8x Abendessen
  • Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Erlebnisreiseleitung (Driverguide)
  • Stadtrundfahrt in Windhoek
  • 4x4 - Allradfahrt in das Sossusvlei
  • Stadtrundfahrt in Swakopmund
  • Wanderung im Erongogebirge
  • Besuch des Museums der San
  • Pirschfahrten im Etoscha - Nationalpark
  • Erkundung des Waterberg Plateaus
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Reiseliteratur zur Auswahl

Weitere Namibia Reisen

Reisearten